Beste Burger Patties in nur 4 Schritten

0 0
Beste Burger Patties in nur 4 Schritten

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Or you can just copy and share this url

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bekommen Sie jeden Tag neue Ideen und Vorschläge für kreative Rezepte!

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten DieRezepte.com:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Küche:

Die Art und Weise, wie Sie die Burger-Patties formen, ist genauso wichtig wie die Dauer beim Garen.

  • 20 Min.
  • Portionen 4
  • Einfach

Ingredients

Richtungen

Share

Sie lernen, wie Sie leckere saftige Burger Patties zubereiten. Es ist eine schnelle und sättigende hausgemachte Mahlzeit, die Sie in nur zwanzig Minuten servieren können.

Rinderhackfleisch ist eine erschwingliche und vielseitige Proteinquelle, die leicht mit einfachen Gewürzen angereichert werden kann. Sowohl Kinder als auch Erwachsene lieben es.

Der Trick zu narrensicheren Burgern besteht darin, wie Sie die Burger Patties zubereiten!

Die Art und Weise, wie Sie das Fleisch formen, ist genauso wichtig wie die Dauer beim Garen. Es ist am besten, die Hackfleischmischung so wenig zu handhaben, dass nur eine runde Form entsteht.

Die Burger Patties formen!

Um trockene und zähe Burger zu vermeiden, sollten Sie Ihre Burger Patties vorsichtig formen. Wenn Sie das Rindfleisch zu stark mischen, es zu einer Kugel rollen und es dann in eine flache Scheibe drücken, zieht sich das Fleisch beim Garen zu stark zusammen. Und glauben Sie mir, niemand mag übermäßig geschrumpfte und harte Pasteten.

Teilen Sie das Fleisch stattdessen in vier oder fünf gleiche Portionen. Lassen Sie diese auf dem Schneidebrett. Verwenden Sie Ihre Hände, um sie flach zu drücken und zu 1-cm-dicken Frikadellen zu formen. Es ist völlig in Ordnung, einige rissige Kanten zu haben. Dieser Prozess reduziert den Handhabungsaufwand und ergibt zartere Burger.

Fühlen Sie sich frei, beim Würzen weitere Ihrer Lieblingsgewürze wie Knoblauchpulver, Zwiebelpulver oder Paprikapulver hinzuzufügen. Die Worcestershire-Sauce dient dazu, um den Umami-Geschmack zu verstärken.

Burger Patties braten!

Eine gusseiserne Pfanne oder eine antihaftbeschichtete Pfanne lassen die besten gebratenen Burger entstehen. Wenn Sie aber eine Grillpfanne haben, funktioniert das auch optimal. Sie sollten die Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen, das Öl dazugeben und sobald sie schön heiß ist, vorsichtig die Patties in die Pfanne geben.

Braten Sie die Burger Patties, bis sich eine goldene Kruste bildet, etwa drei Minuten. Wenden und weitere drei Minuten kochen lassen oder bis der gewünschte Gargrad erreicht ist.

Wenn Sie es sich nicht sicher sind, ob die Burger Patties fertig gegart sind, verwenden Sie ein sofort ablesbares Thermometer. Platzieren Sie das Thermometer in der Mitte der Frikadelle, um die Innentemperatur zu überprüfen. Stellen Sie sicher, dass Sie die Patties etwa 5 Minuten ruhen lassen. Für Medium-Rear soll das Fleisch-Thermometer ca. 54 Grad C anzeigen. Für Medium soll die Innen-Temperatur ca. 60 Grad C sein und für Welldone: 66-71 Grad C anzeigen.

Servieren Sie noch Pulled Pork Burger: 10 Portionen so genial sowie Tolle Grillrezepte für die besten Burger

Schritte

1
Erledigt

In einer Schüssel Ei und Wasser, Semmelbrösel, Zwiebel, Senf, Salz, schwarzer Pfeffer, rotes Paprikapulver und Worcestershiresoße untermischen. Das Rindfleisch untermischen.
Formen Sie vier 1 cm dicke Frikadellen. Wenn Sie die Burger nicht sofort grillen, abdecken und bis zu 6 Stunden kühlen.

2
Erledigt

Legen Sie die Frikadellen auf die heiße Grillpfanne oder den gefetteten Grill bei mittlerer Hitze. Backen Sie sie, dabei die Frikadellen einmal wenden. Dies dauert etwa 10 Minuten oder bis sie innen nicht mehr rosa sind. Dann ca. 5 Minuten ruhen lassen.
In Hamburgerbrötchen legen und mit Käse, Salat, Tomatenscheiben oder andere Zutaten nach Wahl belegen und genießen.

Marie Jung

Brotsalat genießen
previous
Brotsalat oder tolle Panzanella in 50 Min
Sushi mit rohem Tunnfisch und Lachs
next
Sushi selber machen – toll in 1 Stunde
Brotsalat genießen
previous
Brotsalat oder tolle Panzanella in 50 Min
Sushi mit rohem Tunnfisch und Lachs
next
Sushi selber machen – toll in 1 Stunde
Suche nach rezepte

Füge deinen Kommentar hinzu

Die Rezepte