Japanischer Wakame Salat mit Ingwer, Chilipulver und Koriander

0 0
Japanischer Wakame Salat mit Ingwer, Chilipulver und Koriander

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Oder du kannst diese URL einfach kopieren und mitteilen

Zutaten

Portionen umrechnen:
1 Tüte Wakame, getrockneter Seetang (wiegt etwa 56g)
1 EL Limettensaft
1 EL Ingwer, frisch gerieben
3 EL Sesamöl
3 EL Essig
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL Sesam
1 EL Zucker
0.5 EL Chilipulver
2 EL Koriandergrün, fein gehackt
Salz
Pfeffer

Das Rezept markieren

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Eigenschaften:

    Japanischer Algensalat – die perfekte Beilage zum Sushi

    • 20 Minuten
    • Bedient 4
    • Leicht

    Zutaten

    Hinweise

    Teilen

    Haben Sie von Wakame schon einmal gehört? Das ist eigentlich eine Braunalge, die man im Fernen Osten, besonders in Japan, Korea und China, als Gewürz verwendet. Für Suppen, Eintöpfe, Aufläufe und andere Gerichte und auch als Zutat – zum Beispiel in Wakame Salat, findet sie breite Anwendung. Wakame erntet man von Februar bis Ende Juni frisch. Die Pflanze erreicht bis zu 1 Meter Länge und sieht sehr interessant aus – genau wie überdimensionale Federn. Die Alge lässt sich frisch oder getrocknet zubereiten. Zum Beispiel Wakame Salat kann man sowohl mit der frischen, als auch mit der getrockneten Alge selber machen. Auf dem deutschen Markt ist die Pflanze nur in trockener Form finden. Dabei ist fast die ganze Alge essbar – zum Verzehr geeignet sind sogar einige Teile der Wurzel. Diese nennt man “Mekabu” und sie enthalten eigentlich mehr Mineralstoffe als der Rest der Pflanze. Die getrocknete Wakame Alge bereitet man zu, indem man diese in heiβem Wasser einweicht. Dann lässt sich diese roh essen oder auch garen. Außerdem ist die Pflanze angenehm knackig und hat einen milden Geschmack. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen ein schmackhaftes Rezept für Wakame Salat mit Chili, Ingwer und Koriander vor, mit dem Sie Ihre Leblingsmenschen überraschen können. Er wird nur in 20 Minuten fertig und lässt sich als Vorspeise oder Beilage servieren.

    Wir hoffen, dass Sie unseren Vorschlag für Wakame Salat selber ausprobieren würden!  Dabei haben wir noch einen Vorschlag aus der asiatischen Küche für Sie – für Yum Yum Salat mit Nüssen! Viel Spaβ beim Nachmachen!

    Schritte

    1
    Fertig

    Die getrocknete Wakame in heiβem Wasser einweichen

    Erstens sollten Sie die getrocknete Wakame Alge einweichen. Spülen Sie diese zu diesem Zweck zunächst kalt ab. Dann waschen Sie die Alge reichlich unter lauwarmem Wasser für 3-4 Minuten, bis Sie bemerken, dass diese stark an Volumen zugelegt hat. Geben Sie dann die Wakame in eine groβe Schüssel, übergieβen Sie diese mit heiβem Wasser und lassen Sie sie für noch 10 Minuten völlig einweichen.

    2
    Fertig

    Dressing zubereiten

    Der nächste Schritt ist, das Dressing zuzubereiten. Nehmen Sie eine mittelgroβe Schüssel und vermengen Sie hinein 3 EL Essig mit 3 EL Sesamöl, 1 EL Zucker, 0.5 EL Chilipulver (oder mehr – je nach der gewünschten Schärfe), sowie 1 EL Limettensaft (möglichst frisch ausgepresst). Schälen Sie den frischen Ingwer und reiben Sie ein wenig (etwa 1 EL) fein. Schälen und pressen Sie die Knoblauchzehe und geben Sie diese, zusammen mit dem geriebenen Ingwer, zum Dressing hinzu. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer nach Geschmack und rühren Sie alles gut um. Jetzt ist das Dressing schon fertig und Sie dürfen zum Servieren der Wakame Salat schreiten.

    3
    Fertig

    Den Wakame Salat servieren

    Nehmen Sie die schon eingeweichte Alge aus dem Wasser heraus (dieses sollten Sie einfach abgieβen) und drücken Sie diese gut mit den Händen aus. Wenn nötig hacken Sie die Wakame in mundgerechte Stücke mit einem scharfen Messer. Nehmen Sie dann eine groβe Salatschüssel, geben Sie die Alge hinein und vermischen Sie diese gut mit dem Dressing. Wenn nötig, schmecken Sie den fertigen Salat noch einmal mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer ab. Damit er am besten schmeckt, lassen Sie ihn gut durchziehen – am besten im Kühlschrank für mindestes eine Stunde. Nachdem die Wartezeit schon vergangen ist, verteilen Sie den Salat gleichmäβig in vier breiten Tellern. Vor dem Servieren bestreuen Sie mit Sesamsaat (oder gerösteten Pinienkernen). Dazu passt ein Glas Sake. Der Wakame Salat ist auβerdem eine herrliche Beilage zu Sushi und warum nicht auch zum gegrillten Fleisch und Fisch – ein guter Anlass , einen geselligen Grillabend mit Freunden zu organisieren! Er ist auch wirklich haltbar und lässt sich gut in Portionen einfrieren. Der Wakame Salat können Sie nach Wunsch mit Gurke oder grünem Blattsalat zusätzlich verfeinern. Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

    Rezept Bewertungen

    Für dieses Rezept gibt es noch keine Bewertungen. Verwende das folgende Formular, um deine Bewertung abzugeben
    amerikanischer Coleslaw Salat
    vorherige
    Amerikanischer Coleslaw Salat mit Weiβkohl und Möhren
    rote linsen salat rezept
    Nächster
    Rote Linsen Salat Rezept mit Grünköhl und Süsskartoffeln
    amerikanischer Coleslaw Salat
    vorherige
    Amerikanischer Coleslaw Salat mit Weiβkohl und Möhren
    rote linsen salat rezept
    Nächster
    Rote Linsen Salat Rezept mit Grünköhl und Süsskartoffeln

    Hinterlasse einen Kommentar