Linsensalat mit Gurke, Möhren, Zwiebel und frischen Kräutern

0 0
Linsensalat mit Gurke, Möhren, Zwiebel und frischen Kräutern

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Oder du kannst diese URL einfach kopieren und mitteilen

Zutaten

Portionen umrechnen:
1 Möhre, mittelgroß
250g Pardinalinsen
2 Frühlingszwiebeln
1-2 Stangen Sellerie
1-2 Stangen rote Spitzpaprika
1 Salatgurke
2-3 Stiele Dill
4-5 Stiele Petersilie, glatt
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Kurkuma, gemahlen
2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
4 EL Olivenöl
1-2 EL Weißweinessig
2 EL türkischer Granatapfelsirup
Pfeffer, frisch gemahlen
Salz

Das Rezept markieren

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Küche:

Schmackhafter Linsensalat mit viel Gemüse und würziger Vinaigrette

  • 50 Minuten
  • Bedient 4
  • Leicht

Zutaten

Hinweise

Teilen

Essen Sie gerne gesunde Salate? Wenn ja, sind Sie hier richtig! In diesem Beitrag stellen wir Ihnen ein herrliches Rezept für Linsensalat mit viel Gemüse und frischen Kräutern vor. Es stammt aus der italienischen Küche und ist ein echter Feinschmecker. Probieren Sie das Gericht selber aus, um sich zu überzeugen!

Der Linsensalat mit Gurken, Möhren, Paprika und Frühlingszwiebeln ist besonders sättigend und schmackhaft. Das Gericht ist reich an Eiweiß, was es einfach ideal für Leute macht, die auf einer low carb Diät sind. Außerdem eignet es sich als leckere Vorspeise oder als Beilage zum Grillfleisch. Obwohl man für den Salat viele Zutaten braucht und die Zubereitung etwas weniger als eine Stunde in Anspruch nimmt, lohnt es sich bestimmt, das Gericht auszuprobieren! Dabei lässt es sich ganz einfach selber machen. Erstens sollen Sie die Linsen kochen und in der Zwischenzeit das Gemüse schneiden und die restlichen Zutaten vorbereiten. Dann vermischt man die Linsen mit dem Gemüse und schmeckt den Salat mit einer würzigen Vinaigrette ab. Eigentlich sind die Gewürze, die für den speziellen Geschmack unseres Linsensalats sorgen. Die frischen Kräuter – Dill und Petersilie, sowie trockene Kurkuma und Kreuzkümmel verleihen dem Gericht ein unwiderstehliches Aroma.

Hoffentlich probieren Sie unseren Linsensalat selber aus! Dabei haben wir noch einen Vorschlag für Sie – für leckere Linsensuppe mit Kassler. Viel Spaß beim Kochen!

Schritte

1
Fertig

Die Linsen kochen

Die Linsen unter kaltem Wasser abspülen und in einem Topf mit etwa 1.2 L Wasser zum Kochen bringen. 0.5 TL Kreuzkümmel und Kurkuma zum Kochwasser geben. Dabei den entstandenen Schaum mit dem Kochlöffel entfernen. Die Möhre schälen und ganz in den Topf geben. Die Linsen für 25-30 Minuten köcheln lassen und dann vom Herd nehmen.

2
Fertig

Die restlichen Zutaten vorbereiten

Als Nächstes die Paprika und die Sellerie würfeln. Die Gurke der Länge nach halbieren und die Samen mit einem Löffel entfernen. Dann in kleine Stücke schneiden. Die gekochten Linsen mit kaltem Wasser abschrecken und in einem Sieb abtropfen lassen. Die gekochte Möhre ebenso würfeln.

3
Fertig

Alle Zutaten vermischen und den Salat mit Vinaigrette abschmecken

Zum Schluss das Gemüse mit den gekochten Linsen in einer Salatschüssel vermischen. Die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und zusammen mit den gehackten Kräutern zum Salat geben. In einer Separatenschüssel der Essig mit 1 TL Salz, etwas Pfeffer, dem Zitronensaft und dem Grantapfelsirup vermengen. Das Olivenöl in dünnem Faden mit dem Schneebesen verrühren, bis eine homogene Vinaigrette entsteht. Diese dann noch mit 0.5 TL Kreuzkümmel würzen und den Salat damit abschmecken. dann das Gericht für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank ziehen lassen, sogar am besten über Nacht. Schon fertig!

Rezept Bewertungen

Für dieses Rezept gibt es noch keine Bewertungen. Verwende das folgende Formular, um deine Bewertung abzugeben
Kohlrouladen selber machen
vorherige
Kohlrouladen Rezept mit leckerer Hackfleischfüllung
Brötchen backen Rezept
Nächster
Brötchen backen: super schnelles Rezept für aromatische Brötchen
Kohlrouladen selber machen
vorherige
Kohlrouladen Rezept mit leckerer Hackfleischfüllung
Brötchen backen Rezept
Nächster
Brötchen backen: super schnelles Rezept für aromatische Brötchen

Hinterlasse einen Kommentar