Kartoffeln richtig kochen: Tipps für ein perfektes Ergebnis!

Kartoffeln zu kochen? Scheint wie die leichteste Aufgabe der Welt. Doch wissen Sie zum Beispiel, dass es von Bedeutung ist, ob Sie fest- oder mehligkochende Kartoffeln zubereiten? Die Tatsache, ob diese geschält oder nicht sind, speilt auch eine wichtige Rolle. In diesem Beitrag verraten wir Ihnen alle Tricks für die perfekte Zubereitung der Erdäpfel. Lesen Sie weiter!

Kartoffeln garen wie ein Profi: Tipps & Tricks

Kartoffeln kochen Salz ins Kochwasser geben

Wenn Sie Kartoffeln kochen, ist erstens wichtig, die richtige Kartoffelsorte auszuwählen. Festkochende Sorten eignen sich vor allem für Salate, Graitin, Aufläufe und Bratkartoffeln. Im Vergleich dazu sind die mehligkochenden Sorten, die mehr Stärke enthalten, die beste Wahl für Suppe, Klöße und Püree. Die mehlig- und die festkochenden Kartoffeln sind im Supermarkt auf bestimmte Weise gekennzeichnet, sodass man sich beim Einkauf nicht irren kann.

Nächstens ist es wichtig, ob Sie Salz- oder Pellkartoffeln zubereiten möchten. Der Unterschied hier ist klar – die ersten gart man ohne die Schale und die zweiten – mit. Als Erstens empfehlen wir Ihnen aber die Erdäpfel am besten unter fließendem Wasser zu waschen, um die Erde zu entfernen, mit der sie beschmutzt sind.

Salzkartoffeln zubereiten

Salzkartoffeln kochen

Wenn Sie die Kartoffeln ohne die Schale garen, wählen Sie am besten festkochende Sorten aus. Schälen Sie diese mit dem Sparschäler, damit Sie die Schale wirklich dünn entfernen. Die geschälten Erdäpfel geben Sie dann in eine Schüssel mit Wasser, damit sie an der Luft nicht dunkel werden. Wenn Sie mit dem Schälen schon fertig sind, schneiden Sie die Kartoffeln in mundgerechte Stücke und geben Sie diese in einen Topf. Bedecken Sie die Stücke knapp mit Kaltwasser und geben Sie 1-2 Prisen Salz, sowie ein Stückchen Butter hinein – das Letzte kann das Überkochen verhindern. Lassen Sie die Kartoffeln bei starker Hitze und geschlossenem Deckel aufkochen. Dann reduzieren Sie die Hitze bis auf mittlere und öffnen Sie den Deckel ein bisschen. Nach 15-20 Minuten sind die Kartoffel schon gar! Sie können eine Probe machen, indem Sie diese mit einem Messer einstechen.

Pellkartoffeln kochen: Wie geht es?

Pellkartoffeln zubereiten Tipps

Für die Pellkartoffeln muss man die folgenden Schritte beachten: geben Sie die Kartoffeln in den Topf mit der Schale und becken Sie diese knapp mit Kaltwasser. Um das Überkochen zu verhindern, sollten Sie ebenso 1-2 Prisen Salz in das Kochwasser geben. Dann lassen Sie das Wasser aufkochen und garen Sie die Kartoffeln für 25-30 Minuten zugedeckt. Mit einem Messer oder Zahnstocher können Sie Garprobe machen. Dann gießen Sie die Erdäpfel ab und und lassen Sie diese ausdampfen. Noch schneller geht es, wenn Sie diese unter Kaltwasser abschrecken. Pellen Sie die Kartoffeln, bis sie noch warm sind. Bon Appetit!

Hier bieten wir Ihnen ein herrliches Rezept für Kartoffelsalat mit Schinken und Gewürzgurken an, den Sie auf jeden Fall selber ausprobieren sollten!

Pellkartoffeln kochen

gekochte Kartoffeln

Eleonore Günther

Hinterlasse einen Kommentar

Share via
Copy link