Zitronen: Wie gesund sind eigentlich die gelben Früchte?

Jedes Kind weiß, dass Zitronen gesund sind und viel Vitamin C enthalten. Ist das aber ein Mythos oder  die Wahrheit? In diesem Beitrag erfahren Sie alles über die nützlichen Eigenschaften der gelben Früchte. Denn Zitrone ist nicht nur ein Gesundheitsbooster, das das Immunsystem stärkt, sondern echter Fattkiller, der beim Abnehmen helfen kann. Mehr darüber erfahren Sie unten!

Zitronen: Nährwerte & Inhaltsstoffe

Zitronen nützliche Eigenschaften

Super sauer, knallgelb und saftig – die Zitronenfrüchte kennt jeder. Doch die Frucht hat viel mehr als das hohe Vitamin-C-Gehalt anzubieten. Unter anderem beträgt dieses 55 mg pro 100g, was die Frucht besonders nützlich bei Erkältungen und Infektionen macht. Das ist aber nicht alles. Wiessen Sie, das die Zitronenschale ätherische Öle enthält, deren Duft munter und konzentriert macht? Das Zitronenaroma im Arbeitszimmer beispielsweise kann Ihre Laune schnell verbessern und Sie produktiver machen. Dabei ist die Zitrone besonders kalorienarm – 100g davon enthalten nur 35 kcal. Ein absoluter Schlankmacher!

Zitronen beinhalten auch andere wichtige Spurelemente wie Kalzium, Magnesium, Phosphat, Zink und Eisen. Außerdem ist das Zitronenkonsum nützlich für die Entgiftung des Körpers. Der hohe Kaliumgehalt der gelben Früchte sorgt für die Entwässerung des Körpers. Auf diese Weise werden alle Schadstoffe aus dem Organismus weggeleitet. Und der erhebliche Eisengehalt ist für Vegetarier und Veganer besonders nützlich, weil diese weniger oder sogar kaum Eisen mit dem Essen einnehmen.

Die gelben Früchte als echte Schlankmacher

Zitronenwasser Detox

Der hohe Vitamin-C-Gehalt ist eigentlich der Grund für die meisten positiven Eigenschaften der Zitronen. Zum Beispiel wird mithilfe dieses Vitamins im Körper das wichtige Hormon Noradrenalin produziert, das für die Fettverbrennung verantwortlich ist. Vitamin C nimmt auch an Kollagenherstellung im Körper teil. Also es kann dazu beitragen, dass Sie eine straffe Haut ohne Falten haben – Kollagen unterstützt die Festigkeit des Gewebes. Außerdem stärkt es die Blutgefäße, hält die Haut geschmeidig und sorgt für gesunde Zähne, starke Nägel, Knochen und Haare. Des Weiteren kann Kollagen auch die Wundenheilung beschleunigen. Dabei gehört Vitamin C auch zu den starken Antioxidantien, die die freien Radikale in den Zellen binden und so den Alterungsprozess verlangsamen.

Zitronen helfen bei Erkältung und Verdauungsprobleme

Zitronen essen gesund

Jeder weiß, dass Zitrone bei Grippe und Erkältung helfen kann. Die 53 mg Vitamin C pro 100g Fruchtfleisch bedecken eigentlich die Hälfe unseres Tagesbedafs  und bestimmen die antibakterielle Wirkung der gelben Früchte. Ein Glas heißen Wassers mit frisch ausgepresstem Zitronensaft und etwas Ingwer kann bei Erkältungen Wunder wirken! Dabei enthält Ingwer viel Magnesium, das auch gut für die Abwehrkräfte ist.

Bei Verdauungsproblemen kann die Zitronensäure auch helfen. Das Trinken von Zitronenwasser kann Ihnen helfen, die schweren und fettigen Speisen leichter zu verdauuen. Dabei können Sie den Zitronensaft auch in verschiedenen Rezepten verwenden, und hier geben wir Ihnen eine tolle kulinarische Ideen für Bohnensalat mit Zitrone und Radicchio!

Zitronenwasser trinken jeden Tag

Eleonore Günther

Hinterlasse einen Kommentar

Share via
Copy link