Italienisches Mandelgebäck: Cantuccini vs. Biscotti und Tozzetti

Wir haben eine Frage an die Fans der italienischen Küche: Wissen Sie wo der Unterschied zwischen Cantuccini, Biscotti und Tozzetti liegt? Falls Sie keine Ahnung haben, lessen Sie diesen Artikel! Hier erfahren Sie alles zum Thema italienisches Mandelgebäck! Wir stellen Ihnen auch viele interessante Fakte, sowie ein paar leckere Vorschläge vor, die Sie selber ausprobieren können. Viel Spaβ beim Lesen!

Italienische Mandelkekse: Welche Sorten gibt es eigentlich?

Cantuccini Origialrezept

Cantuccini Kekse italienisch

Rezept Cantuccini italienisches Mandelgebäck

Cantuccini, Biscotti und Tozzetti haben viele Ähnlichkeiten. Sie sehen fast gleich aus, sind unglaublich schmackhaft und man bereitet sie mit Nüssen zu. Wer aber einmal diese italienische Spazialitäten gekostet hat, würde sich sicherlich die Frage stellen, ob es überhaupt einen Unterschied dazwischen gibt. Denn italienische Küche ist dafür bekannt, dass viele Gerichte regional unterschiedliche Bezeichnungen tragen. Wenn es um das Mandelgebäck geht, ist das aber nicht genau der Fall. Unten versuchen wir die feinen Unterschiede zu erklären. Beginnen wir mit den traditionellen italienischen Cantuccini. Diese harte Mandelkekse kommen ursprünglich aus Toskana. Man taucht sie gerne in süβem Wein und serviert sie als Dessert. Nach dem Originalrezept sollen Sie die Kekse mit Mehl, Milch, Eier, Zucker und ungeschälten Mandeln zubereiten und zweimal backen. So werden sie besonders knusprig. Nach dem ersten Backen schneiden man sie in eine typische Scheibenform, woher auch ihren Namen kommt. Auf Lateinisch bedeutet das Wort “cantellus” Brotscheibe.

Italienisches Mandelgebäck: Tozzetti vs. Cantuccini

Cantuccini Kekse vs Tozzetti

leckere Rezepte italienisches Gebäck Tozzetti

italienisches Mandelgebäck Tozzetti

Und was ist dann ein Tozzetti? Darunter versteht man wieder knusprige Dessertkekse, die aber aus den regionen Umbrien und Latium stammen. Tozzetti werden auf ähnliche Weise wie Cantuccini zubereitet, statt Mandeln verwendet man aber oft Haselnüsse. Ein weiterer Unterschied ist, dass bei Tozzetti die Zutaten vielfältiger sind – sie könnten auch Schokoladenstückchen, Pistazien, Rosinen oder Pinienkernen enthalten. Das Grundrezept für den Teig ist aber mit den Cantuccini identisch. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass man als Tozzetti eine Gruppe an Kekssorten bezeichnet, deren Zutaten sich je nach dem konkreten region unterscheiden, während der Begriff “Cantuccini” in seiner Bedeutung viel eingeschränkter ist.

Wo liegt der Unterschied zwischen Biscotti, Tozzetti und Cantuccini?

Biscotti Rezept italienische Mandelkekse

Biscotti Rezept

italienische Mandelkekse Biscotti

Zum Schluss bleibt nur den Unterschied zwischen Biscotti, Tozzetti und Cantuccini zu erklären. Vielleicht würden Sie sich überraschen, aber es gibt keinen. Das Wort “Biscotti” bedeutet ursprünglich “zweimal gebacken”, und so werden auf Italienisch eigentlich alle Kekssorten genannt. Also “Biscotti” ist ein allgemeiner Begriff, wenn Sie aber konkreter sein möchten, sollten Sie das Wort “Cantuccini” oder “Tozzetti” verwenden. Wenn Sie den Artikel inspiriert hat, italienisches Mandelgebäck selber zuzubereiten, empfehlen wir Ihnen, die fertigen Kekse mit dem weltbekannten toskanischen Dessertwein Vin Santo zu kombinieren – genau wie die echten Italien

italienisches Gebäck Cantuccini

Marietta Hoffmann

Hinterlasse einen Kommentar

Share via
Copy link