• Home
  • Blog posts
  • Wie gesund ist Kreuzkümmel? – Wirkung & mögliche Risiken

Wie gesund ist Kreuzkümmel? – Wirkung & mögliche Risiken

Seit Jahrtausenden wird Kreuzkümmel nicht nur als Gewürz, sondern auch in der Naturheilkunde verwendet. Wissen Sie, welche nützliche Eigenschaften die kleinen Samen besitzen? Wenn nicht, sind Sie hier richtig! In diesem Beitrag stellen wir Ihnen eine kurze Übersicht darüber vor, welche Wirkungen das Gewürz hat und welche die möglichen Risiken bei dessen Konsum zu erwarten sind. Viel Spaß beim Lesen!

Kreuzkümmel – Herkunft und Anwendungen

Kreuzkümmel nützliche Eigenschaften

Kreuzkümmel stammt ursprünglich aus dem afrikanischen, arabischen und dem Mittelmeerraum und ist eine Pflanze aus der Familie der sogenannten Doldenblütler. Die kleinen schwarzen Samen sind der Menschheit seit langem bekannt – sie waren unter anderem auch in einigen ägyptischen Mumiengräbern entdeckt. Die alten Römer nutzten gerne die Pflanze sowohl in der Küche, als auch in der Heilkunde. Vielleicht wundern Sie sich jetzt, ob Kreuzkümmel und den sogenannten „echten Kümmel“ verwandt sind. Obwohl die Namen beider Gewürze fast gleich sind und sie zu der Doldenblütler-Familie gehören, enden damit alle Gemeinsamlkeiten. Während der echte Kümmel aus Nord- und Osteuropa stammt, wächst der Kreuzkümmel vor allem in wärmeren Ländern. Beide sind geschmacklich auch sehr unterschiedlich und haben verschiedene Anwendungen. Deshalb ist es wichtig, sie nicht zu verwechseln.

Kreuzkümmel ist geschmacklich nicht dominant, besitzt aber ein frisches und leicht scharfes Aroma, das zu arabischen, asiatischen und orientalischen Gerichten sehr gut passt. Probieren Sie beispielsweise, Falafel mit dem Gewürz abzuschmecken, um sich zu überzeugen, wie lecker es eigentlich wird. 🙂

Nährwerte

Cumin gesundhietsförndernd

 

Dabei enthält Kreuzkümmel pro 100g:

  • 418 kcal
  • 22g Fett
  • 17g Eiweiß
  • 10g Ballaststoffe
  • 33g Kohlenhydrate, davon 7,5 g Zucker

Nützliche Eigenschaften des Kreuzkümmels

orientalische Gerichte

Die nützlichen Eigenschaften des Gewürzes haben wir in einer Liste unten aufgezählt:

  • verbressert die Verdauung
  • wirkt den Pilzerkrankungen entgegen
  • hilft beim Abnehmen
  • kann Krebs vorbeugen
  • hat eine gut ausgeprägte Detox-Wirkung
  • stärkt das Gehirn
  • hilft bei Husten

All diese Gesundheitsvorteile des Kreuzkümmels sind darauf zurückzuführen, dass die Samen ätherische Öle, Vitamine und Flavonoide enthalten, die eine wohltuende Wirkung auf den Körper haben. Mehr darüber können Sie hier erfahren.

Mögliche Risiken

verschiedene Gewürze

Um das Gewürz effektiv zu verwenden und seine gesundheitsförndernde Eigenschaften nutzen zu können, sollten Sie einige wichtige Aspekte beachten. Wenn Sie an Diabetes leiden, ist es empfehlenswert, dass Sie mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie das Gewürz in der Küche verwenden. Der Grund ist, dass es den Blutzuckerspiegel beeinflussen kann. Bei Asthma sollten Sie mit der Einnahme von Cumin auch vorsichtig vorgehen. Die kleinen Samen enthalten konzentrierte ätherische Öle, die die Schleimhäute reizen können. Wenn Sie an Herzerkrankungen, chronischen Magen-Darm-Beschwerden oder Gelenkenproblemen leiden und Medikamente dafür einnehmen, ist es auch zu empfehlen, sich bei Ihrem Arzt für die möglichen Nebenwirkungen des Kreuzkümmels beraten zu lassen.

Hier sind 2 von unseren Rezepten mit Cumin, die Sie nach Wunsch ausprobieren können: Quinoa Salat mit Avocado, Gurke und Kreuzkümmel-Vinaigrette und Brisket oder gebackene Rinderbrust nach texanischer Art!

Ingrid Werner

Füge deinen Kommentar hinzu

Die Rezepte