Bigos – Rezept für das Nationalgericht Polens

0 0
Bigos – Rezept für das Nationalgericht Polens

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Oder du kannst diese URL einfach kopieren und mitteilen

Zutaten

Portionen umrechnen:
1 Tasse Pflaumen getrocknet
15 g Steinpilze getrocknet
2 Tassen Wasser kochend
1 EL Pflanzenöl oder Speckfett
1 Zwiebel mittelgroß, gehackt
1 Kohlkopf klein, gehackt
455 g Sauerkraut abgetropft und nach wunsch gespüllt
250 g polnische Wurst geräuchert und in Stücke geschnitten
250 g polnische Wurst frisch
450 g Fleischreste jede Art, ohne Knochen, in Stücke geschnitten
3 Tomaten groß, geschält und gehackt
1 Tasse trockener Rotwein
1 Lorbeerblatt
1 TL Salz oder nach Geschmack
1/4 TL Pfeffer oder nach Geschmack

Das Rezept markieren

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Küche:

Bigos hat die Zeit überdauert und ist bis heute eines der beliebtesten Gerichte in Polen!

  • 2 Std.
  • Bedient 6
  • Mittelschwer

Zutaten

Hinweise

Teilen

Bigos aus dem Polnischen übersetzt, bedeutet „Jägereintopf“. Dieses traditionelle polnische Gericht ist unglaublich köstlich und sättigend. Mit diesem Rezept für Bigos bereiten Sie einen herzhaften, lange gekochten Fleisch-Sauerkraut-Eintopf vor, der Jahrhunderte zurückreicht und ein Nationalgericht Polens ist.

Traditionell haben es die Menschen zu Beginn der Jagdsaison serviert, vom Herbst bis der Vorrat an fassgehärtetem Sauerkraut der Familie erschöpft war. Heute genießt man es das ganze Jahr über.

Für Ihr Bigos funktioniert jede Kombination aus Wild, Schweinefleisch, Rindfleisch, Geflügel und Gemüse absolut ausgezeichnet. Das Gericht ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, gekochte Fleischreste und das Wildbret zu verzehren.

Es gibt normalerweise Kielbasa (eine polnische Wurst), vielleicht etwas Speck oder Schweineschulter, aber Sie können alles verwenden, was Sie übrig haben. Außerdem kommen Sauerkraut, Kohl, Pilze und Zwiebeln zum Einsatz. Bigos ist ein herzhaftes und bescheidenes Gericht, das in jedem Haushalt unterschiedlich zubereitet wird.

Tipps für gute polnische Bigos:

Kaufen Sie das Sauerkraut in einem polnischen Feinkostgeschäft. Suchen Sie nach gutem Sauerkraut ohne Konservierungsstoffe, das gelblich und nicht grau aussieht.

Verwenden Sie auch jedes Fleisch, das Sie mögen, nur kein weises Fleisch (z. B. keine Hühnerbrust).

Verwenden Sie eine gute polnische Wurst (Kielbasa). Sie können jedoch geräucherte Hühnerwurst verwenden, aber auch knusprigen Speck oder gehackte Schinkenstücke hinzufügen.

Die Steinpilze gründlich waschen, um den Schmutz zu entfernen. Dann unter kaltem Wasser abspülen.

Sie sollten genug Wasser hinzufügen. Ihr Eintopf sollte voller Feuchtigkeit sein, obwohl zu viel Wasser zu einer suppigen Konsistenz führen kann.

Mit dem Salz aufpassen, denn sowohl das Sauerkraut als auch die polnische Wurst ziemlich salzig sind.

Bigos mit Kartoffelpüree oder Brot servieren. Bis zu fünf Tage gekühlt aufbewahren oder einzelne Portionen bis zu drei Monate einfrieren.

Probieren Sie auch: Sauerbraten auf deutsche Art – lecker, deftig, einfach gut!

Bigos

Schritte

1
Fertig

Sammeln Sie die Zutaten.
Legen Sie die Pflaumen und die getrockneten Pilze in eine hitzebeständige Schüssel. Gießen Sie 2 Tassen kochendes Wasser über die Pflaumen und Pilze und lassen Sie sie 30 Minuten ziehen oder bis die Pilze weich geworden sind. Sie können die Pilze und Pflaumen hacken, wenn Sie möchten, aber wenn Sie sie ganz lassen, erhalten Sie ein klobigeres Gericht. Mit der Flüssigkeit beiseite stellen.

2
Fertig

In einem holländischen Ofen oder einem großen Topf mit Deckel Zwiebel und frischen Kohl in Specktropfen oder Pflanzenöl anbraten.
Wenn der Kohl um die Hälfte zusammengebrochen ist, fügen Sie das Sauerkraut, die Würste, das übrig gebliebene Fleisch, die Tomaten, den Wein, das Lorbeerblatt sowie die reservierten Pilze und Pflaumen und deren Einweichflüssigkeit hinzu. Achten Sie nur darauf, dass das sandige Sediment nicht in den Boden der Einweichschale gelangt.

3
Fertig

Gut mischen und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und abgedeckt 1, 1/2 Stunden köcheln lassen, gelegentlich umrühren und nach Bedarf Flüssigkeit hinzufügen, um Verbrennungen zu vermeiden.
Wenn Sie fertig sind, entfernen Sie das Lorbeerblatt. Eine Portion in erhitzte Schalen geben und mit einem Stück Frisée oder anderen ausgefallenen Grüns garnieren, um der Feder eines Jägerhuts zu ähneln. Lasst es euch schmecken!

Long Island Ice Tea
vorherige
Long Island Ice Tea – toller Cocktail, purer Genuss
Tartufo
Nächster
Tartufo, eine tolle italienische Eisspezialität
Long Island Ice Tea
vorherige
Long Island Ice Tea – toller Cocktail, purer Genuss
Tartufo
Nächster
Tartufo, eine tolle italienische Eisspezialität

Hinterlasse einen Kommentar

Share via
Copy link