Umgedrehter Birnenkuchen – einfach ein Muss!

0 0
Umgedrehter Birnenkuchen – einfach ein Muss!

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Adjust Servings:
1/2 Tasse + 3 EL ungesalzene Butter erweicht
1 EL Wasser
1/2 TL Salz
2 Birnen halbiert, entkernt und in Stücke geschnitten
1/2 Tasse Kristallzucker
2 Eier groß
1/2 TL Vanilleextrakt
1/2 Tasse + 3 EL Buttermilch
1, 1/2 Tassen Allzweckmehl
1/2 TL Natron
1 TL Backpulver

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bekommen Sie jeden Tag neue Ideen und Vorschläge für kreative Rezepte!

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten DieRezepte.com:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Küche:

Mit diesem Birnenkuchen punkten Sie garantiert bei jeder Party.

  • 1 Std. und 5 Min.
  • Portionen 8
  • Einfach

Ingredients

Richtungen

Share

Sind Sie ein Kuchenfan? Wenn ja, dann haben wir genau das richtige Rezept für Sie! Mit diesem Birnenkuchen punkten Sie garantiert bei jeder Party oder Dinner. Und dies ist alles anderes als diätfreundlich und kalorienarm! Dafür aber absolut lecker, butterartig und süß.

Da es sich um einen umgedrehten Birnenkuchen handelt, ist eine Birnenschicht mit brauner Butter und braunem Zucker die Basis. Als Nächstes kommt ein leicht süßlicher Buttermilchkuchenteig, der durchgehend mit braunen Butterstücken übersät ist.

Der Kuchen selbst ist ein wenig süß, dennoch würzig und nussig. Der Karamell der Birnen sickert beim Backen in den Kuchen und sorgt beim Schneiden für eine feuchte und zarte Kruste.

Und genauso sollte er sein! Die perfekte Balance zwischen süß, würzig, nachsichtig und überraschend leicht.

Dieser Birnenkuchen ist die perfekte Begleitung für Ihren Nachmittagskaffee oder einfach als Nachtisch mit einer großen Kugel Vanilleeis. Oder genießen Sie eine Scheibe zum Frühstück mit einer Tasse heißen Kaffee.

Alles, was Sie brauchen für den Birnenkuchen, ist:

Butter: Beginnen wir also mit dem butterartigen Teil. Hier zählen wir keine Kalorien! Die Butter verwenden Sie auf zwei verschiedene Arten. Zuerst bräunen wir die Butter und verwenden einen Teil davon, um die Birnen darin zu kochen. Zweitens verwenden wir den Rest der braunen Butter zusammen mit der normalen erweichten Butter, um den Kuchenteig herzustellen.

Brauner Zucker: Dadurch entsteht ein karamellartigeres, reiches Aroma.

Birnen: Jede Art ist für diesen Birnenkuchen gut geeignet. Feste Birnen funktionieren aber am besten, da wir sie kochen müssen. Eine weichere Birne kann nach dem Kochen zu einem feuchten Endergebnis führen.

Weißer Zucker: Dies brauchen Sie auch für den Kuchenteig.

Eier: Sie brauchen zwei!

Buttermilch: Dies hilft bei einem zarten Boden.

Und dann kommen die trockenen Inhaltsstoffe: Allzweckmehl, Backpulver, Natron und Salz.

Einfach den Birnenkuchen backen und genießen!

Außer diesem herrlichen Birnenkuchen probieren Sie auch: Zwetschgenkuchen- leckeres und saftiges Gebäck oder Pudding, ein simpler und köstlicher Nachtisch

Schritte

1
Erledigt

Ofen auf 180 Grad C vorheizen. Eine 23 cm runde Kuchenform mit Butter und Mehl sehr gut bestäuben.
Sieben Esslöffel der erweichten Butter in eine große Bratpfanne bei mittlerer Hitze geben. Die Pfanne schwenken, bis die Butter an den Rändern braun wird. Die Pfanne weiter schwenken, bis die Butter ein tiefes Goldbraun annimmt und nussig riecht. Vom Herd nehmen. Verwenden Sie einen Holzlöffel oder einen Spatel, um alle braunen Teile vom Boden der Pfanne zu entfernen.
Übertragen Sie alle bis auf zwei EL Butter in eine kleine Schüssel. Übertragen Sie die Schüssel mit der braunen Butter in den Gefrierschrank. Rühren Sie alle drei oder vier Minuten, bis die Butter wieder abkühlt, aber sich in einem erweichten Zustand befindet. (die Textur der erweichten Butter bleibt, darf nicht einfrieren. Dafür alle paar Minuten umrühren.)

2
Erledigt

Während die Butter fester wird, geben Sie braunen Zucker und Wasser zu den beiden Esslöffeln brauner Butter in der Bratpfanne. Kochen Sie, bis der braune Zucker geschmolzen ist. Fügen Sie die Birnen hinzu und werfen Sie sie in die Soße. 2-3 Minuten kochen, bis sie leicht erweicht sind. Stellen Sie die Hitze auf niedrig, um sie warm zu halten. Mit einer Prise Salz würzen.
Sobald die Butter weich geworden ist, geben Sie sie zusammen mit den restlichen 4 Esslöffeln weicher Butter und Zucker auf den Boden eines Standmixers. Bei mittlerer Geschwindigkeit ca. 2-3 Minuten schlagen, bis alles leicht und locker ist.

3
Erledigt

Reduzieren Sie die Geschwindigkeit und fügen Sie die Eier nacheinander hinzu, bis jedes eingearbeitet ist. Fügen Sie Vanille hinzu, mischen Sie, bis alles gut kombiniert ist.
Mehl, Backpulver, Backpulver und Salz in eine mittelgroße Schüssel geben. Zum Kombinieren verquirlen.
Fügen Sie bei niedriger Geschwindigkeit Mehl und Buttermilch in zwei Portionen hinzu, abwechselnd mit dem Mehl und dann mit der Buttermilch. Mischen Sie, bis alles gut vermischt ist.

4
Erledigt

Die Birnen in die vorbereitete Form geben. Gießen Sie die restliche Karamellsoße darüber. Den Teig vorsichtig über die Birnenmischung geben und gleichmäßig über die Birnen verteilen, dabei darauf achten, dass die Birnen nicht bewegt werden. 25-30 Minuten backen oder bis ein Holzspieß oder Zahnstocher mit nur wenigen Krümeln herauskommt.
Lassen Sie den Kuchen 1 Minute ruhen. Lösen Sie alle Kanten mit einem Messer. Stellen Sie einen großen Teller oder eine Platte auf die Form. Drehen Sie mit einem Messer oder Löffel auf die Oberseite, damit sich der Kuchen löst. Umdrehen und aus der Backform entfernen. Dann einfach schneiden und genießen!

Lena Weber

Mangold Auflauf
previous
Mangold Auflauf, einfach himmlisch lecker!
Erbsensalat mit Eiern und Speck
next
Salat mit Erbsen, Eiern und Speck: himmlisch
Mangold Auflauf
previous
Mangold Auflauf, einfach himmlisch lecker!
Erbsensalat mit Eiern und Speck
next
Salat mit Erbsen, Eiern und Speck: himmlisch
Suche nach rezepte

Füge deinen Kommentar hinzu

Die Rezepte