Die beste Buttercremetorte für 10 Personen

0 0
Die beste Buttercremetorte für 10 Personen

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Adjust Servings:
2 Tassen Allzweckmehl 500 g
2 1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
4 große Eier 200 g, bei Raumtemperatur
1 1/2 Tassen feiner Zucker
110 g ungesalzene Butter
1 Tasse Vollmilch
3 TL Vanilleextrakt
3 TL Rapsöl
Vanille Buttercreme:
225 g ungesalzene Butter weich
500 g Puderzucker
3 TL Vanilleextrakt
Milch um die Dicke der Creme anzupassen

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bekommen Sie jeden Tag neue Ideen und Vorschläge für kreative Rezepte!

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten DieRezepte.com:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Eine saftige und super leckere Buttercremetorte, die einfach alle lieben werden!

  • 50 Min.
  • Portionen 10
  • Medium

Ingredients

  • Vanille Buttercreme:

Richtungen

Share

Sie erhalten hiermit ein geniales Rezept für leckere festliche Buttercremetorte. Diese brillante Torte passt zu jedem Anlass!

Zutaten für die beste Buttercremetorte!

Verwenden Sie für dieses Rezept Allzweckmehl statt Kuchenmehl. Damit erzielen Sie bessere Resultate.

Entscheiden Sie sich für super feinen Zucker statt normalen Kristallzucker. Somit löst er sich beim Aufschlagen mit den Eiern besser auf. Wenn Sie aber normalen Zucker haben, können Sie diesen verwenden. Dieser wird den Aufstieg oder die Textur des Kuchens nicht beeinflussen.

Es ist sehr wichtig, Eier mit Zimmertemperatur zu verwenden. Beim Schlagen gehen diese besser auf. Und genau das ist der Schlüssel zu der flauschigen Textur dieses Kuchens.

Wenn Sie fettarme Milch verwenden, wird die Textur Ihrer Kuchen nicht so zart. Bitte ersetzen Sie die Milch auch nicht durch Soja- oder Mandelmilch. Die Resultate werden eher enttäuschend sein.

Vanille gibt es in allen möglichen Qualitäten. Entscheiden Sie sich für den reinen Vanilleextrakt. Je besser die Qualität, umso besser den Geschmack der Buttercremetorte.

Mit nur drei Teelöffel Rapsöl spüren Sie einen deutlichen Unterschied in der zarten Kuchenkruste. Dieses hält die Buttercremetorte auch tagelang saftig.

Bevor Sie den Teig für die Buttercremetorte in den Backofen stellen, sollten Sie diesen ca. 30 Minuten vorheizen. Wenn Sie dann die Backofentür öffnen, geht keine Wärme verloren.

Da der Teig ziemlich dünn ist, sollten Sie Backformen ohne losen Boden wählen. Somit vermeiden sie ein eventuelles Auslaufen des Teigs. Also keine Springformen verwenden. Wenn Sie aber nur diese haben, verwenden Sie Butter, um die Lücken zu füllen. Für eine zusätzliche Sicherheit schneiden Sie das Backpapier für den Boden etwas größer.

Wie sollten Sie diese Buttercremetorte aufbewahren?

Wenn Sie den Kuchen nicht sofort nach dem Abkühlen glasieren, sollten Sie ihn mit Backpapier bedecken. Dann sofort in Frischhaltefolie wickeln und in einen luftdichten Behälter aufbewahren. Nach dem Abkühlen nicht stundenlang herumstehen, sonst trocknet der Kuchen schnell aus. Der Kuchen hält bis zu drei Monate im Gefrierschrank.

Glasierter Kuchen hält perfekt 4 Tage lang. Er hält besser, wenn er glasiert wird, da er die Feuchtigkeit einschließt. Wenn er mit Buttercreme überzogen wird, kann er auf der Theke bleiben. Denn niemand mag kalte Buttercremetorte!

Gefällt Ihnen dieses Rezept für Buttercremetorte? Wie wäre es mit diesem Rezept für Buttercreme – leckere und fluffige Glasur selbst zubereiten oder Ein leichtes Rezept für Regenbogenkuchen

Schritte

1
Erledigt

Heizen Sie den Ofen auf 180 ° C (160 ° C Umluft) vor, bevor Sie mit dem Teig beginnen. Der Rost in die Mitte des Ofens stellen.
2 x 20 cm große Backformen mit Butter einfetten, dann mit Backpapier auslegen. Wenn möglich, verwenden Sie eine Kuchenform ohne losen Boden.
Kombinieren Sie die trockenen Zutaten: Mehl, Backpulver und Salz in einer großen Schüssel verquirlen und beiseite legen.

2
Erledigt

Schlagen Sie die Eier einige Sekunden auf mittlere Stufe mit einem Mixer mit Schneebesenaufsatz oder Handrührgerät. Geben Sie den Zucker bei laufendem Mixer hinzu. Dann auf hohe Stufe schlagen, bis sich das Volumen verdreifacht hat.
Kuchenteig fertig stellen: Milch und Butter in eine hitzebeständige Schüssel geben und in die Mikrowelle stellen, um die Butter zu schmelzen. Die Milch darf weder sprudeln noch kochen. Etwas Schaum ist ok. Tun Sie dies nicht im Voraus, denn dies beeinflusst das Aufgehen Ihres Teigs.

3
Erledigt

Fügen Sie das Mehl vorsichtig hinzu. Wenn die Eimischung geschlagen ist, streuen Sie 1/3 des Mehls über die Oberfläche und schlagen Sie einige Sekunden. Wiederholen Sie den Prozess (Portionenweise), bis das ganze Mehl verarbeitet ist.
Heiße Milch, Vanille und Öl in die nun leere Mehlschüssel geben. Fügen Sie etwa 1 1/2 Tassen der Eimischung in die Milch-Butter-Mischung. Mit einem Schneebesen glatt rühren.

4
Erledigt

Fügen Sie die Milch-Buttermischung in die Eimischung hinzu und mischen Sie langsam mit dem Mixer. Kratzen Sie dabei die Seiten und den Boden der Schüssel ab. 10 Sekunden schlagen oder bis der Teig glatt und gießbar wird.
Gießen Sie den fertigen Teig in die vorbereiteten Backformen. Schlagen Sie jede Kuchenform einige Male auf die Theke, um große Blasen zu entfernen. Dann 30 Minuten backen oder bis ein eingesetzter Zahnstocher sauber herauskommt.

5
Erledigt

Aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten in die Kuchenformen abkühlen lassen, dann vorsichtig auf Kühlgitter stürzen. Bei Verwendung als Schichtkuchen kopfüber abkühlen.
Vanille Buttercreme: Butter mit Schneebesenaufsatz im Standmixer 1 Minute cremig schlagen. Puderzucker in 3 Portionen hinzufügen und langsam schlagen. Sobald er größtenteils eingearbeitet ist, auf höchster Stufe schaumig schlagen.

6
Erledigt

Vanille und Milch dazugeben und weitere 30 Sekunden schlagen. Mit Milch wird die Buttercreme schön weich und formstabil. Sofort verwenden.
Die Torte mit der Buttercreme zusammenbauen und genießen.

Karin Schmid

gebakene Rehkeule
previous
Rehkeule: beste Ergebnisse in knapp 8 Std.
Schmorbraten
next
Schmorbraten: absolut perfekt – 8 Portionen
gebakene Rehkeule
previous
Rehkeule: beste Ergebnisse in knapp 8 Std.
Schmorbraten
next
Schmorbraten: absolut perfekt – 8 Portionen
Suche nach rezepte

Füge deinen Kommentar hinzu

Die Rezepte