Die beste Pizza Diavola – teuflische Schärfe

0 0
Die beste Pizza Diavola – teuflische Schärfe

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Adjust Servings:
250g Pizzateig
1/4 Tasse Tomatensoße
5 Scheiben Salami
1/4 Tasse geröstete Paprika in Scheiben
100g frischer Mozzarella in Stücke gerissen
2 EL geriebener Parmesan
1/4 Tasse frisches Basilikum
2 TL Pepperoncini fein gehackt

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bekommen Sie jeden Tag neue Ideen und Vorschläge für kreative Rezepte!

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten DieRezepte.com:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

12463 views
    Küche:

    Diese Feurige Würze ist nicht für Feiglinge

    • 30 Min.
    • Portionen 6
    • Einfach

    Ingredients

    Richtungen

    Share

    Pizza Diavola bedeutet Teufelspizza und ist ein ziemlich scharfer kleiner Teufel. Wenn Sie würzige und scharfe Chili-Aromen mögen, werden Sie dieses Pizzarezept zu schätzen wissen. Ansonsten Finger weg oder es brennt! Spaß beiseite, Sie können die Schärfe natürlich reduzieren, wenn Sie es etwas milder haben möchten.

    Pizza Diavola kommt in allen Menüs italienischer Pizzerien vor.

    An vielen Stellen als „Pizza-Respirazione“ genannt, an anderen Stellen als „Pepperoni Pizza“ oder mit anderen ausgefallenen Namen. Aber was diese von anderen Pizzas unterscheidet, ist, wie der Name mit dem „Teufel“ verbunden suggeriert … Feuer, Brennen.

    Wie bereitet man eine Pizza Diavola?

    Pizza Diavola ist nicht kompliziert. Sie ist eine Pizza Margherita mit der Zugabe von würzigen Salami-Scheiben und scharfen Chilischoten auf der Oberfläche. Scheiben von Peperoni werden über dem Mozzarella angeordnet. Dann wird die Pizza Diavola gebacken bis die Wurst knusprig wird.

    Auch Chili, Pepperoncini, Jalapeño und andere feurige Sorten können ein Bestandteil der Pizza sein. Sie können mariniert oder doch frisch sein. Marinierte geben normalerweise extra Geschmack und manchmal eine leichte Süße. Oder wenn es still bei Ihnen sein soll und die Kinder mitessen, dürfen Sie reguläre Paprikaflocken, geräucherten Paprikapulver oder sogar frische rote Paprika verwenden. Oliven, Ziegenkäse, Kräuter sind Zusätze, die noch mehr die Würze betonen ohne das wahre Highlight der Diavola zu übertrumpfen. Parmesan ist zwar kein Muss, aber eine gute Ergänzung zu dem Mozzarella, wenn Sie möchten. Der Teufel liegt im Detail.

    Tomaten Mozzarella Salat mit Gurke und Oregano haben wir auch für Sie sowie Peperoni Pizzataschen mit leckerem Mozzarella-Käse

    Schritte

    1
    Erledigt

    Heizen Sie den Ofen mit einem schweren Backblech auf dem mittleren Rost auf 260 ° C vor.
    Rollen Sie den Pizzateig aus und legen Sie ihn auf ein mit Maismehl bestäubten Pizzablech.

    2
    Erledigt

    Verwenden Sie einen kleinns Spachtel, um die Tomatensauce gleichmäßig über den Teig zu verteilen. Legen Sie die Salamischeiben, Paprika und Mozzarella gleichmäßig über die Sauce. Mit Parmesan bestreuen. Im Ofen 8 bis 10 Minuten backen, bis die Kruste goldbraun und der Käse geschmolzen ist.

    3
    Erledigt

    Nehmen Sie die Pizza aus dem Ofen heraus und schieben Sie sie auf ein Schneidebrett. Die heiße Pizza mit den frischen Basilikumblättern und Pepperoncini belegen. Vor dem Schneiden und Servieren 3 Minuten abkühlen lassen.

    Anna Fuchs

    Spaghetti Pizza
    previous
    Spaghetti Pizza – 2 in 1 – einfach genial
    Erdbeertorte backen
    next
    Erdbeertorte mit Schokolade: Rezept für festliche Anlässe
    Spaghetti Pizza
    previous
    Spaghetti Pizza – 2 in 1 – einfach genial
    Erdbeertorte backen
    next
    Erdbeertorte mit Schokolade: Rezept für festliche Anlässe
    Suche nach rezepte

    Füge deinen Kommentar hinzu

    Die Rezepte