Rehrücken grillen: genial für Fleischfans

0 0
Rehrücken grillen: genial für Fleischfans

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Adjust Servings:
900 g - 1 kg Rehrücken
8-10 Wacholderbeeren
2 TL schwarze Pfefferkörner
1 TL Piment Beeren
2 Zweige frischer Rosmarin oder 1 EL getrockneter Rosmarin
1 mittelgroße Zwiebel gewürfelt
3 Knoblauchzehen zerdrückt
3 Streifen Zitronenschale
1 Tasse trockener Rotwein
1/4 Tasse Olivenöl
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bekommen Sie jeden Tag neue Ideen und Vorschläge für kreative Rezepte!

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten DieRezepte.com:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Küche:

Mit etwas knusprigem Speck erhalten Sie die saftigsten Burger aus Rehrücken, die Sie je probiert haben.

  • 35 Min.
  • Portionen 4
  • Medium

Ingredients

Richtungen

Share

Dies ist ein herrliches Rezept für Fleischfans! Gegrillter Rehrücken ist ein Muss für Fleischliebhaber! Dabei sollten Sie nur das Fleisch marinieren und den Grill vorbereiten. Das Kochen dauert weniger als 30 Minuten, dafür sind die Resultate exzellent!

Tipps zum Grillen und Räuchern von Rehrücken:

Wildbret ist wie grasgefüttertes Rindfleisch sehr mager mit wenig Marmorierung oder intramuskulärem Fett. Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, die Zärtlichkeit des Fleisches zu verbessern.

Natürlich sollten Sie beim Kochen von zarten Schnitten wie Lende und Rücken aufpassen, da diese beim Überkochen schnell austrocknen können. Dabei können Sie das Fleisch vor dem Grillen oder Räuchern mit Speck einwickeln. Dies verleiht auch mehr Geschmack.

Eine Marinade ist ebenfalls sehr wichtig. Nehmen Sie einfach eine Marinade Ihrer Wahl. Jede Marinade, die Sie für Rindfleisch verwenden, passt auch gut zu Wildbret. Ein paar zerdrückte Wacholderbeeren passen wunderbar zu Wildfleisch wie Rehrücken.

Wenn Sie das Fleisch räuchern, setzen Sie das Rehrücken-Fleisch, das Sie mehrere Stunden lang räuchern, geschmacksverstärkendem Rauch aus. Wickeln Sie es dann in Metzgerpapier oder Folie ein, danach mit einer kleinen Menge Flüssigkeit wie Rinderbrühe, Fruchtsaft, Limonade, Wein oder Bier abrunden. Bewahren Sie allerdings alle Säfte auf, die sich beim Zubereiten des Fleisches ansammeln.

Dazu servieren Sie etwas Soße oder Kräuterbutter für eine ausgezeichnete Mahlzeit. Fruchtsoßen oder Salsas sind ebenfalls ein Muss für Wildfleisch.

Und wenn Sie etwas knusprigen Speck zu Ihrem geschnittenen Rehrücken hinzufügen, erhalten Sie die saftigsten Burger, die Sie je gegessen haben.

Probieren Sie noch diesen Fattoush – einer der besten Salate zum Grillen sowie Entenbrust, würzig und saftig vom Grill

Schritte

1
Erledigt

Legen Sie die Wacholderbeeren, Pfefferkörner und Rosmarin in eine große, nicht reaktive Schüssel und zerdrücken Sie sie mit der Rückseite eines Holzlöffels, um die aromatischen Öle freizusetzen. Fügen Sie die Zwiebel, den Knoblauch, die Zitronenschale, den Zitronensaft, den Wein, das Olivenöl und das grobe Salz hinzu (ca. 1 Teelöffel). Gut verquirlen und die Marinade beiseitestellen.

2
Erledigt

Schneiden Sie Silberhaut von dem Fleisch ab. Mit der Marinade in die Schüssel geben und gleichmäßig verteilen. Sie können das Fleisch auch in einer großen Plastiktüte mit Reißverschluss marinieren. Lassen Sie das Fleisch abgedeckt mindestens 4 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank marinieren.
Den Rehrücken abtropfen lassen, die Marinade aufbewahren und mit Papiertüchern trocken tupfen. Mit Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen.
In der Zwischenzeit die Marinade bei starker Hitze zum Kochen bringen und zügig kochen lassen, bis sich die Aromen konzentriert haben (ca. 3 Minuten). Dabei den eventuell entstandenen Schaum abschöpfen. Abkühlen lassen.

3
Erledigt

Richten Sie den Grill für das direkte Grillen ein und heizen Sie ihn auf mittelhoch vor.
Wenn Sie fertig zum Kochen sind, ölen Sie den Grillrost. Legen Sie das Fleisch auf den heißen Rost und grillen Sie sie mit einer Zange, bis sie medium-rare gekocht ist (4 bis 5 Minuten pro Seite). Kochen Sie auf allen 4 Seiten, insgesamt etwa 16 bis 20 Minuten. Oft mit der reservierten Marinade begießen. Dabei sollte die Innentemperatur auf einem sofort ablesbaren Fleischthermometer etwa 145 Grad betragen. Bei Bedarf stellen Sie das Fleisch in den kühleren Teil des Grills, um eventuell ein Verbrennen zu vermeiden.
Übertragen Sie das fertig gegrillte Fleisch auf eine Platte oder ein Schneidebrett, dabei einige Minuten vor dem Schneiden und Servieren ruhen lassen.

Karin Schmid

Tomahawk-Steak
previous
Tomahawk Steak: perfekt aus 3 Zutaten grillen
Filoteig
next
Hausgemachter Filoteig – perfekt aus 5 Zutaten
Tomahawk-Steak
previous
Tomahawk Steak: perfekt aus 3 Zutaten grillen
Filoteig
next
Hausgemachter Filoteig – perfekt aus 5 Zutaten
Suche nach rezepte

Füge deinen Kommentar hinzu

Die Rezepte