8 tolle Dinkelbrötchen: ein leichtes Rezept

0 0
8 tolle Dinkelbrötchen: ein leichtes Rezept

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Adjust Servings:
2 1/4 TL aktive Trockenhefe
1 TL Zucker
1/2 Tasse lauwarmes Wasser
1/2 Tasse lauwarme Milch
2 EL Öl
2 EL Zucker
1 TL Salz
3 - 3 1/2 Tassen Dinkelvollkornmehl
Öl zum Bestreichen optional

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bekommen Sie jeden Tag neue Ideen und Vorschläge für kreative Rezepte!

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten DieRezepte.com:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Diese herrlich frischen Dinkelbrötchen können Sie zu jeder Mahlzeit servieren.

  • 1 Std. 50 Min.
  • Portionen 8
  • Medium

Ingredients

Richtungen

Share

Diese flauschigen Dinkelbrötchen sind herzhaft, leicht süß und absolut lecker. Als perfekter Ersatz für normale Brötchen werden diese Dinkelbrötchen zu einem neuen Favoriten! Wenn Sie noch nie solche Brötchen probiert haben, werden Sie mit diesem Rezept verwöhnt.

Was ist eigentlich Dinkelmehl?

Dinkelmehl ist nicht glutenfrei. Es ist eine Weizensorte, enthält aber etwas weniger Gluten als Weizenmehl. Dinkel ist eine uralte Weizenform, die von der Bronzezeit als Grundnahrungsmittel galt. Sie war vor allem in Mitteleuropa beliebt. Im 19. Jahrhundert kam Dinkel irgendwie aus der Mode. In letzter Zeit wird Dinkelmehl aber immer mehr populär. Dinkelmehl gibt es in verarbeiteter Form. Es gibt es als Weiß- und Vollkornmehl. Beim Zubereiten von Teigwaren nimmt Dinkelmehl weniger Flüssigkeit als Weizenmehl auf. Der Teig aus Dinkelmehl soll auch nicht so lange aufgehen wie Weizenmehl.

Es gibt verschiedene Arten von Dinkelmehl. Also achten Sie bei diesem Rezept darauf. Sie sollten Vollkorn-Dinkelmehl  für Ihre Dinkelbrötchen kaufen.

Vielleicht würden auch andere spezielle Mehlsorten als Ersatz für Vollkorndinkel funktionieren. Wenn Sie es ausprobieren, teilen Sie dies gerne mit!

Diese herrlich frischen Dinkelbrötchen können Sie zum Frühstück servieren. Oder bereiten Sie frische hausgemachte Burgers zu. Sie entscheiden, wie Sie diese flauschigen Brötchen genießen! Sie könnten sie sogar in einer länglichen Form formen und daraus leckere Hot Dog-Brötchen backen. Sie können gerne mit dem Rezept experimentieren.

Hilfreiche Tipps für dieses Dinkelbrötchen-Rezept:

Hierfür wurde einen Standmixer genutzt, um den Teig zu kneten. Wenn Sie allerdings keinen Standmixer haben, kneten Sie den Teig von Hand.

Wenn Sie den Teig gehen lassen möchten, schieben Sie ihn gerne bei eingeschaltetem Licht in den Ofen. Dies schafft  eine warme Umgebung für den Teig und verhilft dem Prozess.

Bewahren Sie die fertigen Dinkelbrötchen in einem luftdichten Behälter auf. Die Brötchen sind etwa 2-3 Tage haltbar.

Dieses Rezept wurde ausschließlich mit Dinkelvollkorn zubereitet. Wenn Sie es also mit einer anderen Mehlsorte ausprobieren möchten, könnten vielleicht die Ergebnisse nicht übereinstimmen.

Probieren Sie auch Buchteln, süße Hefebrötchen- absolut toll sowie Bagel zum Frühstück? Einfach und glutenfrei zubereiten

Schritte

1
Erledigt

Geben Sie in die Schüssel eines Standmixers die Hefe, 1 TL Zucker und lauwarmes Wasser und lassen Sie es einige Minuten stehen.
Wenn die Hefe aufgeschäumt ist, fügen Sie die lauwarme Milch, Öl, 2 EL Zucker, Salz und 2 Tassen Dinkelvollkornmehl (schrittweise) hinzu. Mit einem Löffel mischen, um alles zu kombinieren.

2
Erledigt

Setzen Sie die Schüssel des Standmixers ein, fügen Sie 1 weitere Tasse Mehl hinzu und stellen Sie den Mixer mit dem Knethaken auf Kneten. Sie erkennen, dass der Teig gut ist, wenn er nicht an den Seiten der Schüssel klebt. Wenn er noch zu klebrig ist, nach und nach Mehl hinzufügen. Den Teig etwa 3 Minuten mit dem Mixer kneten lassen, bis er nicht mehr klebrig ist.
Ölen Sie das Innere einer mittelgroßen Schüssel leicht ein. Den Teig in die geölte Schüssel geben, die Schüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort stehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat, etwa 45 Minuten.

3
Erledigt

Fetten Sie eine ca. 23 cm Backform leicht ein und stellen Sie sie beiseite. Oder ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Nach 45 Minuten, schlagen Sie den Teig durch und kneten Sie ihn einige Sekunden lang, um alle Lufteinschlüsse zu entfernen.
Den Teig in 8 gleich große Stücke teilen. Rollen Sie jedes Stück zu einer Kugel und legen Sie sie in die vorbereitete Backform / Backblech. Es ist in Ordnung, wenn sie nah beieinander sind. Mit einem Handtuch abdecken und an einen warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

4
Erledigt

Backofen auf 190 °C vorheizen.
Die Brötchen ca. 18 Minuten backen oder bis sie goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und in der Backform einige Minuten abkühlen lassen. Dann die Brötchen herausnehmen und auf ein Kühlgitter legen.

Karin Schmid

Lachsfilet
previous
Lachsfilet: lecker gebraten in 10 Minuten
Gnocchi Rezepte, Gnocchi mit Tomatensoße
next
Gnocchi Rezepte: tolle 30 Min-Köstlichkeiten
Lachsfilet
previous
Lachsfilet: lecker gebraten in 10 Minuten
Gnocchi Rezepte, Gnocchi mit Tomatensoße
next
Gnocchi Rezepte: tolle 30 Min-Köstlichkeiten
Suche nach rezepte

Füge deinen Kommentar hinzu

Die Rezepte