Ofengemüse mit Balsamico-Honig: so genial

0 0
Ofengemüse mit Balsamico-Honig: so genial

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Adjust Servings:
8–10 Tassen gemischtes Gemüse alle gewaschen und in ungefähr gleich große Stücke geschnitten
2 EL Olivenöl
1/4 TL feines Meersalz
frisch gemahlener Pfeffer
2 EL Balsamico Essig
2 EL Honig
1 Knoblauchzehe gehackt
Kräuter nach Wahl

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bekommen Sie jeden Tag neue Ideen und Vorschläge für kreative Rezepte!

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten DieRezepte.com:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

66892 views

    Geröstetes Gemüse, würzig glasiert sind die perfekte universelle Beilage.

    • 55 Min.
    • Portionen 4
    • Einfach

    Ingredients

    Richtungen

    Share

    Anbei ein perfektes Rezept für Ofengemüse. Zwei Methoden reichen aus, um jede Art von Gemüse perfekt zuzubereiten: Rösten und Sautieren. Zu welcher Jahreszeit? Welches Gemüse hat Ihr lokaler Markt diese Woche auf Lager? Welche Art von Gemüse bevorzugen Sie? Es spielt keine Rolle. Wenn Sie Gemüse rösten und sautieren können, geht alles in Ordnung.

    Sie kreieren das perfekte Ofengemüse, das Sie je gegessen haben.

    Im Ofen geröstetes Gemüse mit Balsamico-Honig ist die beste Art, Gemüse zu essen! Sie können auch ihre Kinder dazu zu bringen, sich gesünder zu ernähren. Wenn Sie das Gemüse rösten, verleiht dies Tiefe und einen köstlichen Geschmack und es schont dabei die Nährstoffe. Im Ofen gebraten, bis es zart ist, passt jede Gemüsesorte nach diesem Rezept zum Mittag- oder Abendessen. Die süße, leicht saure Zugabe zu geröstetem Gemüse ist auch die perfekte Beilage für jede Mahlzeit. Legen Sie sie zum Frühstück neben Eier, zum Mittagessen auf Quinoa oder Blattgemüse und zum Abendessen neben Fleisch.

    Für das Ofengemüse funktioniert wirklich jede Kombination von Gemüse (was auch immer Sie in Ihrem Kühlschrank haben).

    Hacken Sie das Gemüse und rösten Sie es, bis es zart und goldbraun ist. Dann bestreuen Sie es mit Balsamico-Essig und Honig. Eine wahnsinnig einfache und köstliche Beilage mit Balsamico-Honig-Röstgemüse! Das Rezept wurde ausprobiert mit Süßkartoffeln, Rüben, Pilze, Paprika und Brokkoli und dann mit Spargel, Zwiebeln, Paprika und Kartoffeln. Es hat immer toll funktioniert.

    Ein gesundes, natürlich glutenfreies, milchfreies, veganes Beilagenrezept für Ofengemüse! Es wird garantiert zu Ihrer Lieblingskombination aus saisonalem Gemüse.

    Finden Sie einiges Gemüse, das gerade in der Saison sind. Nehmen Sie einfach das Gemüse, das Ihr lokaler Markt diese Woche auf Lager hat. Oder verwenden Sie diese Art von Ofengemüse, das Sie gerne mögen. Es spielt keine Rolle welche Sorte Sie verwenden. Wenn Sie Gemüse rösten und sautieren, geht alles in Ordnung.

    Auch ein leckerer Vorschlag Traumhaft glasierte Hähnchenschenkel im Backofen oder Süßkartoffelsuppe mit Kokosnussmilch – geröstet

    Schritte

    1
    Erledigt

    Den Backofen auf 200 C vorheizen und ein Backblech mit Pergamentpapier auslegen oder einfetten. Balsamico, Honig und Knoblauch gut vermischen.

    2
    Erledigt

    Verteilen Sie das zubereitete Gemüse auf das Backblech. Mit Öl beschütten und mit Salz und Pfeffer würzen.
    20 Minuten im Ofen rösten, bevor das Backblech geschüttelt und das Gemüse gewendet wird. Weitere 10-15 Minuten rösten.

    3
    Erledigt

    Wenn das Gemüse schon goldbraun und gabelweich ist, aus dem Ofen nehmen. Mit Balsamico-Mischung gleichmäßig über das Gemüse träufeln. Geben Sie für weitere 5-10 Minuten in den Ofen zurück.

    Avatar-Foto

    Anna Fuchs

    Pizza Funghi
    previous
    Pizza Funghi: Champignons im Focus – genial
    Zucchini Pizza
    next
    Sommerliche Zucchini Pizza – frisch und leicht
    Pizza Funghi
    previous
    Pizza Funghi: Champignons im Focus – genial
    Zucchini Pizza
    next
    Sommerliche Zucchini Pizza – frisch und leicht
    Suche nach rezepte

    2 Comments Hide Comments

    Fragen:
    (a) durch den Balsamico-Essig: das ist doch keine deutsche Küche mehr? Oder habe ich das mit den Flaggen missverstanden?
    (b) Welche Einstellung brauche ich denn im Ofen? Grill, Umluft, Ober- und Unterhitze etc.
    (c) Wieviel ist „eine Tasse“? Ich habe da vier verschiedene Größen anzubieten…
    (d) Vielleicht habe ich es überlesen… Ich verstehe es so, dass ich das Gemüse vorher in der Pfanne rösten muss? Im Ofen bildet sich ja sonst durch die Säfte eine riesige Sauerei 🙁
    p.s.: Ich habe in meinem spanischen Kochbuch fast das gleiche Rezept… nur mit anderen Maßangaben, zuzüglich Zwiebel und v.a. in der Pfanne geröstet… Muss man zwar „dabei bleiben“; ist aber in der Hälfte der Zeit fertig… Leider kann ich schwer beurteilen, ob das Ergebnis tatsächlich vergleichbar ist, da mein Ofengemüse z.T. verkohlt und z.T. komplett lätschig war… 🙁 Was habe ich da falsch gemacht?

    Hallo Alex,
    vielen Dank für den Kommentar.
    Es gibt auch deutsche Rezepte, die Balsamico-Essig als Zutat verwenden. 🙂
    Du brauchst Ober- und Unterhitze beim Backen.
    Generell ist eine Tasse 250 Gramm. Dies variiert je nach Zutaten, die reinkommen sollten.
    Das verwendete Gemüse wird komplett im Ofen zubereitet. Verteilen Sie das Gemüse auf das vorbereitete Backblech. Dann etwas Öl darüber gießen und mit Salz und Pfeffer würzen. 20 Minuten im Ofen rösten. Dann das Backblech schütteln und das Gemüse wenden. Weitere 10-15 Minuten rösten. Wenn das Gemüse schon goldbraun und gabelweich ist, aus dem Ofen nehmen. Erst dann mit der Balsamico-Mischung beträufeln. Für weitere 5-10 Minuten in den Ofen zurückgeben. Hier kann man die Grillfunktion verwenden, aber das Gemüse beobachten, sonst kann es schnell verbrennen. (Ist aber nicht erforderlich!)
    Leider kann ich nicht sagen, was da falsch gelaufen ist. Vielleicht versuchst du das Rezept erneut zuzubereiten, diesmal mit einem anderen Gemüse.
    Liebe Grüße,
    Karin

    Füge deinen Kommentar hinzu

    Die Rezepte