Okonomiyaki – einfach lecker japanisch – 30 Min

0 0
Okonomiyaki – einfach lecker japanisch – 30 Min

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Adjust Servings:
400 g Kohl 1/2 kleiner Kopfkohl, fein zerkleinert
3 Frühlingszwiebeln dünn geschnitten, dunkelgrüne Teile reservieren
50 g Beni-Shoga japanischer eingelegter roter Ingwer, geteilt
15 g Katsuobushi geteilt
120 g Yamaimo geschält und gerieben, optional
2 große Eier
120 ml kaltes Wasser oder Dashi
110 g Allzweckmehl
8 bis 10 dünne Scheiben Speck optional
2 EL Pflanzenöl wenn kein Speck verwendet wird
Ao-Nori Okonomiyaki-Sauce und Kewpie-Mayonnaise zum Servieren

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bekommen Sie jeden Tag neue Ideen und Vorschläge für kreative Rezepte!

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten DieRezepte.com:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Eine herrliche japanische Pizza!

  • 30 Min.
  • Portionen 2
  • Einfach

Ingredients

Richtungen

Share

Was ist eigentlich Okonomiyaki?

Es ist einfach ein japanischer herzhafter Pfannkuchen, der man grundsächlich aus zerkleinertem Kohl, Mehl, Eiern und Wasser herstellt. Manche nennen es auch die japanische Pizza.

Okonomi bedeutet wortwörtlich „wie Sie es wollen“ und es ist eines der anpassungsfähigsten Gerichte der Welt. Sie können das Rezept unendlich anpassen, ganz nach Lust und Laune. Der gehackte Kohl ist eine Selbstverständlichkeit, aber Sie können dem Teig alles hinzufügen, was Sie möchten.

In Japan finden Sie Restaurants, die auf Okonomiyaki spezialisiert sind.

Sie bekommen die Okonomiyaki-Mischung Ihrer Wahl und Sie können sie selbst auf einem breiten Bratpfanne zubereiten.

Okonomiyaki ist ein wirklich tolles Gericht! Und die Zubereitung ist überhaupt nicht schwer zu meistern. Dann schaffen Sie es sicherlich, die eine oder andere Version daraus zu machen.

Versionen von Okonomiyaki lassen sich bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Die damalige Version, genannt auch Funoyaki, war jedoch eher ein dünner Miso-Pfannkuchen.

Diese Art von Pfannkuchen entwickelte sich im Laufe der Zeit zu dem, was es heute ist. Da die Reisvorräte in dieser Zeit knapp waren, fingen die Menschen an, mehr Mehlgerichte zu essen, die günstiger und dennoch sättigend waren. Mit der Zeit wurden mehr Zutaten hinzugefügt, je nach Geschmack und Möglichkeiten und somit wurde das Okonomiyaki geboren.

Es gibt zwei Haupttypen von Okonomiyaki: Kansai- oder Osaka-Stil und Hiroshima-Stil.

Im Kansai-Stil werden alle Zutaten in den Teig gemischt und dann gegrillt. Bei dem anderen Stil sollte man die Zutaten darüber stapeln.

Dies ist ein Basisrezept. Sie können nach Belieben andere Zutaten hinzufügen. Versuchen Sie, die Gesamtmenge der Zutaten unter 220 g zu halten. Dieses Rezept erfordert einige Spezialzutaten, die Sie in asiatische Geschäfte finden können.

Probieren Sie auch Japanische Hokkaido Suppe – veganes Rezept sowie Sauer scharf Suppe nach japanischem Originalrezept

Schritte

1
Erledigt

Kombinieren Sie Kohl, Frühlingszwiebeln und die Hälfte der Greens, die Hälfte Beni-Shoga, 3/4 von Katsuobushi, Yamaimo, Eier und Wasser in einer großen Schüssel. Mit Mehl bestreuen. Mit einer Gabel umrühren und kräftig schlagen, bis sich ein dicker Teig mit vielen Blasen bildet. Beiseitelegen.
Wenn Sie Speck verwenden, bedecken Sie den Boden einer 25 cm großen Antihaftpfanne damit und stellen Sie ihn bei mittlerer Hitze ein. Fügen Sie die Okonomiyaki-Mischung hinzu und verteilen Sie sie mit einer Gabel zu einer gleichmäßigen Schicht. Wenn Sie kein Fleisch verwenden, erhitzen Sie Pflanzenöl in der Pfanne, bis es schimmert. Fügen Sie die Okonomiyaki-Mischung hinzu und verteilen Sie sie mit einer Gabel in einer gleichmäßigen Schicht.

2
Erledigt

Abdecken und kochen, dabei gelegentlich die Pfanne schütteln, bis die untere Schicht knusprig und gut gebräunt ist (ca. 10 Minuten). Bei Bedarf die Hitze senken.
Zum Umdrehen überschüssiges Fett abtropfen lassen, dann über das Waschbecken den Deckel mit einem Topflappen fest gegen die Pfanne halten, die gesamte Pfanne und den Deckel umdrehen, damit Okonomiyaki auf den Deckel übergeht. Schieben Sie das Okonomiyaki vorsichtig vom Deckel und geben Sie es mit der gebräunten Seite nach oben in die Pfanne.

3
Erledigt

Garen Sie abgedeckt und unter leichtem Schütteln weiter, bis beide Seiten gebraten sind und Okonomiyaki in der Mitte nicht flüssig, sondern puddingartig und zart ist, etwa 8 Minuten.
Mit der Schweinefleischseite nach oben auf eine Servierplatte geben. Mit Okonomiyaki-Sauce und Mayonnaise beträufeln. Mit Ao-Nori, restlichem Beni-Shoga, restlichem Katsuobushi und Frühlingszwiebel bestreuen und sofort servieren.

Karin Schmid

Hähnchenbrustfilet mit grüner Pfeffersoße
previous
Hähnchenbrustfilet in Pfeffersoße – genial
Curry Rezept, Blumenkohl-Curry
next
Curry Rezept: ein himmlisch leckeres Gericht
Hähnchenbrustfilet mit grüner Pfeffersoße
previous
Hähnchenbrustfilet in Pfeffersoße – genial
Curry Rezept, Blumenkohl-Curry
next
Curry Rezept: ein himmlisch leckeres Gericht
Suche nach rezepte

Füge deinen Kommentar hinzu

Die Rezepte