Pralinen selber machen: Trüffel – super lecker

  • Home
  • Desserte
  • Pralinen selber machen: Trüffel – super lecker
0 0
Pralinen selber machen: Trüffel – super lecker

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Adjust Servings:
2 EL ungesalzene Butter
1 EL feiner Zucker
1/2 EL Honig
1/2 EL schwere Schlagsahne
1/2 Tasse geröstete Haselnüsse
1/4 TL Salz
1 ¼ TL Vanilleextrakt
350 g dunkle Schokolade gehackt, 70 %
1/3 Tasse Schlagsahne
1 EL Butter
Prise Salz

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bekommen Sie jeden Tag neue Ideen und Vorschläge für kreative Rezepte!

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten DieRezepte.com:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Küche:

Pralinen selber machen, ist unglaublich einfach.

  • 45 Min.
  • Portionen 16
  • Einfach

Ingredients

Richtungen

Share

Pralinen selber machen, bietet so viel Spaß! Man muss nur ein paar Zutaten miteinander vermischen. Am Ende entsteht ein schöner und luxuriöser Leckerbissen. Diese Pralinen sind dekadent, süß und ein absoluter Genuss. Sie sind ein perfektes Geschenk für jemanden, den Sie lieben.

Pralinen selber machen – mit oder ohne Nüsse! Dies ist die Frage!

Selbstgemachte Pralinen können sie entweder mit oder ohne Nüsse herstellen. Außerdem können Sie sie zu wunderbaren Krümeln verarbeiten und über Eis, Pfannkuchen und Cupcakes bestreuen.

Dieses Pralinen-Rezept erfordert geröstete Haselnüsse. Es ist tatsächlich sehr einfach, dies zu Hause zu machen. Also, ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Haselnüsse in einer Schicht darüber streuen. Bei 180 ° C für ca. 10-15 Minuten backen und dabei das Blech schütteln. Wenn sie anfangen zu duften, sind Ihre Haselnüsse fertig geröstet. Oder Sie kaufen einfach bereits geröstete Nüsse.

Wenn Sie Pralinen selber machen, können Sie geschälte oder ungeschälte Haselnüsse verwenden. Die Haut kann etwas bitter sein. Um es loszuwerden, rösten Sie einfach die Haselnüsse und geben Sie sie dann in ein Geschirrtuch. Reiben Sie kräftig hin und her. Auf diese Weise löst sich die Haut ab. Es ist in Ordnung, wenn sich noch etwas Haut auf den Haselnüssen befindet.

Pralinen selber machen ist unglaublich einfach. Sie sind eine weiche Mischung aus Schokolade, Aroma und Sahne, die in Ganache getunkt sind.

Tipps – wie Sie Pralinen selber machen:

Eine Styropor Kuchenpappe ist kein notwendiges Werkzeug, wenn Sie Pralinen selber machen. Es verhilft aber, die Trüffel vollständig rund zu machen.

Dieses Pralinen-Rezept verwendet Ganache, um die Trüffel zu beschichten, aber Sie können auch Kakaopulver, Puderzucker, mehr Nüsse, Kokosnuss oder Streuseln verwenden.

Die Praline-Mischung wird beim Umgang schnell weicher. Arbeiten Sie daher schnell und stellen Sie sie bei Bedarf wieder in den Kühlschrank oder in die Gefriertruhe.

Es ist gut, mehr Schokolade zu schmelzen, als zum Überziehen der Pralinen erforderlich ist. Mehr Schokolade gibt Ihnen die Möglichkeit die Trüffel besser darin einzutauchen. Alle Reste können Sie einfach zurücksetzen und ein anderes Mal verwenden.

Sie haben erfahren, wie Sie Pralinen selber machen. Noch einen tollen Vorschlag zum Naschen: Schoko Crossies – ein herrliches deutsches Pralinen-Rezept sowie Tartufo, eine tolle italienische Eisspezialität

Schritte

1
Erledigt

Eine kleine Backform mit Backpapier auslegen. Butter, Zucker, Honig und Sahne in einem Topf bei schwacher Hitze mischen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Zum Kochen bringen und ca. 4-5 Minuten sprudeln lassen, bis die Farbe eine hellgoldene Karamellfarbe annimmt. Fügen Sie die Haselnüsse, 1/4 TL Vanille und Salz hinzu und mischen Sie gut. In eine Dose gießen und hart werden lassen.
Brechen Sie die Praline-Mischung und geben Sie die Stücke in eine Küchenmaschine. Zu Krümeln verarbeiten.

2
Erledigt

Die Schokolade in kleine Stücke schneiden, dabei 1 Tasse beiseite stellen.
Stellen Sie die verbliebene 3/4 Tasse in eine Schüssel. In einem Topf Sahne und Butter erhitzen, bis die Butter schmilzt, dann weiter erhitzen und umrühren, bis Blasen entstehen. Den restlichen 1 Teelöffel Vanille und eine Prise Salz hinzufügen und durchrühren. Gießen Sie die Mischung über die Schokoladenstücke. Vorsichtig umrühren, bis die Mischung glatt und glänzend ist. Die Pralinen hinzufügen und gut mischen.
In eine Schüssel geben und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

3
Erledigt

Rollen Sie die Pralinenmischung zu Kugeln. Sie können einen kleinen Portionierer benutzen, um sie zu schöpfen, und rollen Sie sie dann mit den Händen. Legen Sie sie dann auf einen mit Backpapier ausgelegten Teller in den Gefrierschrank, um sie wieder fester zu machen.
Die restliche dunkle Schokolade in einer hitzebeständigen Schüssel über einem Topf mit siedendem Wasser schmelzen.

4
Erledigt

Stecken Sie einen Zahnstocher in jede Trüffel und bedecken Sie eine Styropor-Kuchenpappe mit Plastikfolie. Übertragen Sie die geschmolzene Schokolade in eine tiefe Schüssel. Tauchen Sie jeden Trüffel in die geschmolzene Schokolade und drehen Sie den Zahnstocher mit Daumen und Zeigefinger so, dass überschüssige Schokolade abläuft. Drehen Sie es dann aufrecht und stecken Sie den Zahnstocher in die Kuchenpappe. Streuen Sie es sofort mit zusätzlichen Pralinenkrümeln. Möglicherweise müssen Sie die Schokolade erneut aufwärmen, da die kalten Trüffel sie schnell abkühlen.

5
Erledigt

Wenn sie alle fertig sind, setzen Sie sie mit der Polystyrol-Pappe im Kühlschrank, um diese zu festigen. Entfernen Sie die Zahnstocher und genießen Sie sie, oder verschenken Sie sie Ihren Liebsten.

Karin Schmid

Arancini
previous
Arancini: Reisbällchen Rezept – so genial
Tartar-Soße
next
Tartar Soße – das beste Rezept in 15 Minuten
Arancini
previous
Arancini: Reisbällchen Rezept – so genial
Tartar-Soße
next
Tartar Soße – das beste Rezept in 15 Minuten
Suche nach rezepte

Füge deinen Kommentar hinzu

Die Rezepte