• Home
  • Desserte
  • Waffeln ohne Zucker-Frisch und knusprig aus Belgien

Waffeln ohne Zucker-Frisch und knusprig aus Belgien

0 0
Waffeln ohne Zucker-Frisch und knusprig aus Belgien

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
3 Eier
1 TL Trockenhefe
2 Tassen Milch oder etwas weniger
etwas Salz
1 Vanille
1/4 Tasse Butter
400g Mehl

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Cuisine:

Gibt es überhaupt Süßigkeiten, wie Waffeln ohne Zucker? Was stellen Sie sich vor, wenn Sie das Wort „Waffeln“ hören? Anbei ein Rezept für leckere Waffeln.

  • 25 Minuten
  • Serves 3
  • Easy

Ingredients

Directions

Share

Gibt es überhaupt Süßigkeiten, wie Waffeln ohne Zucker? Was stellen Sie sich vor, wenn Sie das Wort „Waffeln“ hören? Eigentlich sind die Waffeln von deutschsprachigen Menschen erfunden, vor sehr langer Zeit. Nach einigen Quellen erscheint die erste Waffel in Deutschland im 13. Jahrhundert. Und das hat seinen Namen von dem Wort Wabe.

In Belgien sind die Waffeln eine der kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes. Darüber hinaus sind die als „belgische Waffeln“ überall bekannt. Die originalen Waffeln aus Belgien sind die Brüsseler oder die Lütticher Waffeln. Diese Waffeln sind aus Hefeteig oder aus einem Teig mit Bier zubereitet, im Gegensatz zu unserem Rezept für Waffeln ohne Zucker.
Die Zusammensetzung der Waffeln war ursprünglich nur Mehl und Wasser. Erst im 11. Jahrhundert, nachdem die Kreuzzüge begannen, wurden andere kulinarische Zutaten mit verschiedenen Aromen hinzugefügt.

Die Rezepte für amerikanische Waffeln sind sehr unterschiedlich und werden häufig geändert. Aber sie enthalten immer Hefe und Backpulver. Sie können kreisförmig, rechteckig oder quadratisch geformt sein. Normalerweise können Sie sie als Frühstück mit Fruchtsirup, Honig, Puderzucker oder Ahornsirup gekrönt servieren. Natürlich könen Sie oft drin Speck finden, denn Speck ist sehr von den Amerikanern geliebt. Sie lieben einfach Waffeln ohne Zucker.

Die Waffeln haben eine sehr bedeutende Geschichte und gelten heute als Teil der beliebtestenen Snacks für Kinder und Erwachsene. Die Vielfalt der Arten von Teig, Toppings und Formen trägt auch viel bei, um diese mit der Laufe der Zeit immer beliebt zu bleiben.
Wir bieten ein originelles Rezept, das Ihnen helfen kann echte belgische Waffeln ohne Zucker zuzubereiten.

 

Auch zum Ausprobieren: Belgische Waffeln mit Schlagsahne und frischen Erdbeeren sowie Einfache Waffeln ohne Milch – leicht und knusprig

 

Waffeln ohne Zucker aus Belgien

Steps

1
Done

Die Hefe in einer kleinen Schale mit ein Viertel Tasse warme Milch gut mischen. Lassen sie diese Mischung für ca. 10 Minuten.

2
Done

Das Eigelb vom Eiweiß trennen. Mischen Sie in einer großen Schüssel das Eigelb und noch ein Viertel der Tasse Milch und Butter ab. Fügen Sie Salz und Vanille hinzu. Erst dann – die restliche Milch und das Mehl.

3
Done

Das Eiweiß schön steif schlagen und mit dem Teig verrühren. Bedecken die die Schüssel mit einer Folie. 5 Minuten abwarten.

4
Done

Das Waffeleisen mit einer Bürste einfetten, dann vorheizen und beginnen Sie Waffeln zu auszubacken.

5
Done

Warm servieren
Sie können mit Marmelade, Schokolade, Honig, Puderzucker oder was auch immer Sie wollen kombinieren .

Anna Fuchs

Recipe Reviews

There are no reviews for this recipe yet, use a form below to write your review
Rezepte mit Reis und Gemüse bunter Gemüseauflauf
previous
Rezepte mit Reis und Gemüse – bunter Gemüseauflauf
avocado knoblauch dip cremig
next
Avocado Knoblauch Dip – cremig, köstlich und ultra-einfach
Rezepte mit Reis und Gemüse bunter Gemüseauflauf
previous
Rezepte mit Reis und Gemüse – bunter Gemüseauflauf
avocado knoblauch dip cremig
next
Avocado Knoblauch Dip – cremig, köstlich und ultra-einfach

4 Comments Hide Comments

Hallo,
Danke für deinen Kommentar und für die Bemerkung. Ja, das Mehl haben wir in der Zutatenliste wirklich verpasst. Jetzt hab ich die Auskunft hinzugefügt!
Grüße 🙂

Hallo,
Danke für deinen Kommentar und für die Bemerkung. Ja, das Mehl haben wir in der Zutatenliste wirklich verpasst. Jetzt hab ich die Auskunft hinzugefügt!
Grüße 🙂

Add Your Comment

Share via
Copy link