Mochi, die japanischen Reis-Süßigkeiten

0 0
Mochi, die japanischen Reis-Süßigkeiten

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Oder du kannst diese URL einfach kopieren und mitteilen

Zutaten

Portionen umrechnen:
160 g Mochiko (süßes Reismehl oder Mochi-Mehl)
180 ml Wasser
400 g Zucker
Maisstärke
Anko (süße rote Bohnenpaste) oder Grüntee-Eis, nach Geschmack

Das Rezept markieren

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Leckere süße klebrige Mochi-Bällchen zuhause zubereiten!

  • 3 Std. und 20 Min.
  • Bedient 8
  • Mittelschwer

Zutaten

Hinweise

Teilen

Mochi ist ein japanischer, klebriger Reiskuchen, der sowohl in herzhaften als auch in süßen Gerichten verwendet wird. Mochi kann man normalerweise aus süßem Reis (auch Mochi-Reis) herstellen, der gekocht und dann geschlagen wird, bis eine Paste entsteht. Diese Paste ist sehr klebrig und glatt. Daraus können Sie die kleinen Küchlein formen.

Mochi aus gekochtem süßem Reis bleibt nicht sehr lange weich und frisch, und man muss ihn normalerweise kochen, um ihn wieder genießen zu können. Hier bekommen Sie jedoch ein Rezept für süße Mochi mit Mochiko und viel Zucker, dass über einen längeren Zeitraum geschmeidig bleibt und man kann ihn leichter formen.

Bei Mochiko handelt es sich um pulverisierten süßen Reis. Und wenn Sie Wasser zugeben und es dämpfen lassen, bekommen Sie Mochi. Da es sich um ein Pulver handelt, ist es viel einfacher, Mochiko in Ihrer Speisekammer länger aufzubewahren. Außerdem ist es so viel einfacher die Kuchen zuzubereiten als mit Reis. Mochi von Mochiko erscheint etwas weicher als die Traditionelle. Es enthält viel Zucker und ist ziemlich süß. Sie könnten den Zucker reduzieren, wenn Sie möchten und   sofort essen, aber die Textur und die Haltbarkeit können darunter leiden.

Aus diesem süßen Mochi als Grundlage können Sie viele japanische Süßigkeiten zubereiten. Sie können Anko (süße rote Bohnenpaste) mit Mochi umwickeln und zu Daifuku verarbeiten, oder einfach Eis hineinlegen, um Mochieis zuzubereiten. Sie können ihn auch so genießen, wie er mit etwas Kinako (Sojabohnenpulver) überzogen ist.

Die Zutaten sind sehr simpel. Mochiko kann man in den USA häufig in normalen Supermärkten finden. Sie können auch Mochiko als Verdickungsmittel verwenden.

Die Schritte für das Rezept sind sehr einfach, einzig sollten Sie aufpassen, den Zucker aufzulösen. Einfach in Teilen zugeben, um ihn vollständig aufzulösen.

Probieren Sie auch: Miso Suppe mit Räucherspeck

Mochi

Schritte

1
Fertig

Mischen Sie Mochiko und Wasser in einer hitzebeständigen Glasschüssel und mischen Sie gut. Fügen Sie etwas mehr Wasser hinzu, wenn es zu trocken ist, jeweils 1 EL.

2
Fertig

Den Mochiko-Teig (den Teig in der Schüssel belassen) 20 Minuten in einem Dampfgarer dämpfen. Das gedämpfte Mochi in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze mit 1/3 vom Zucker kochen. Wenn der Zucker vollständig aufgelöst ist, fügen Sie ein weiteres Drittel des Zuckers hinzu und mischen Sie gut. Fügen Sie den letzten Teil des Zuckers hinzu und kochen Sie noch etwas, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Nehmen Sie sich Zeit, um den Zucker zu schmelzen, aber achten Sie darauf, ihn nicht zu verbrennen.

3
Fertig

Nehmen Sie den heißen Mochi aus dem Topf und geben Sie ihn auf eine mit Maisstärke reichlich bestäubte Blechform. Formen Sie die Mochi, wie Sie möchten. Nach Wunsch können Sie sie mit Anko oder Grüntee-Eis füllen.

Kumquat-Marmelade
vorherige
Kumquat Marmelade-hausgemachte exotische Köstlichkeit
Salsiccia-Soße mit Pasta
Nächster
Salsiccia, aus italienischer Wurst zu toller Pastasoße
Kumquat-Marmelade
vorherige
Kumquat Marmelade-hausgemachte exotische Köstlichkeit
Salsiccia-Soße mit Pasta
Nächster
Salsiccia, aus italienischer Wurst zu toller Pastasoße

Hinterlasse einen Kommentar

Share via
Copy link