Weiche Schokomuffins mit Kokosblütenzucker – veganes Rezept

0 0
Weiche Schokomuffins mit Kokosblütenzucker – veganes Rezept

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Oder du kannst diese URL einfach kopieren und mitteilen

Zutaten

Portionen umrechnen:
300g Dinkelvollkornmehl
1 Prise Salz
180g Datteln, entsteint und getrocknet
8 EL Rapsöl
1 Päckchen Weinsteinbackpulver
2 Prisen Vanille, gemahlen
1 reife Banane
50g Kakaopulver
60g Kokosblütenzucker
350 ml Wasser
Zum Garnieren:
vegane Zartbitterschokolade
Wallnusshälften

Das Rezept markieren

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

1775 views

    Himmlich leckere Muffins mit veganer Schokolade, Kokosblütenzucker und Walnüssen

    • 45 Minuten
    • Bedient 12
    • Leicht

    Zutaten

    Hinweise

    Teilen

    Sie sind neugierig, wie ein veganes Dessert schmeckt, oder führen selber eine vegane Lebensweise? Dann sind Sie hier richtig! In diesem Beitrag stellen wir Ihnen ein fantastisches Rezept für vegane Schokomuffins mit Kokosblütenzucker vor. Lassen Sie sich begeistern und probieren Sie unsere kulinarische Idee selber aus!

    Kokosblütenzucker ist eingentlich eine Alternative zum herkömmlichen weißen Haushaltzucker. Er wird noch „Palmzucker“ genannt. Dabei sind viele Gesundheitsexperten der Meinung, dass er im Vergleich zu weißem Zucker gesünder ist. Der Grund besteht darin, dass er den Blutzuckerspiegel sehr langsam steigt. Als Ergebnis produziert der Körper weniger Insulin und man bekommt weniger Heißhungerattacken. Falls Sie sich für das Thema interessieren, können Sie hier mehr Auskunft über Kokosblütenzucker und seine Auswirkung auf die Gesundheit finden.

    Dabei ist unser Rezept für Muffins mit Kokosblütenzucker besonders leicht. Und, wie oben erwähnt, verwendet man dabei keine Zutaten tierischer Herkunft. Dabei garniert man die Muffins mit veganer Zartbitterschokolade. Zum Süßen verwendet man eigentlich nicht nur den Palmzucker, sondern auch pürierte Datteln und Banane. Diese verleihen  dem Teig eine bessere Konsistenz. Und am Ende garniert man die Muffins auch mit Walnusshälften.

    Falls es Ihnen lecker klingt, können Sie nicht nur unser Rezept für vegane Muffins mit Kokosblütenzucker selber ausprobieren, sondern auch ein anderes veganes Rezept, das nicht weniger lecker ist – für Blaubeer-Käsekuchen!

    vegane Schokomuffins mit Kokosblütenzucker

    Schritte

    1
    Fertig

    Muffinteig zubereiten

    Erstens den Backofen auf 170 Grad stellen. Dann die Datteln mit dem Wasser mithilfe der Schneidestab fein pürieren. Den kokosblütenzucker, Vanille und Salz hinzufügen. In einer separaten Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao vermischen. Die Banane schälen und in Scheiben schneiden. Dann die Mehlmischung nach und nach zu den Datteln geben. Die Banane und das Öl ebenso hinzufügen und alles mit dem Handmixer zu einem homogenen, glatten Teig verarbeiten.

    2
    Fertig

    Den Teig in die Form verteilen

    Mit dem fertigen Teig eine 12-er Muffinform füllen. Dann die Muffins in den Ofen stellen.

    3
    Fertig

    Die Muffins backen, garnieren und genießen

    25 Minuten backen und eine Stäbchenprobe machen, bevor Sie die Muffins aus dem Ofen nehmen. Mit geschmolzener veganer Zartbitterschokolade und Walnusshälften garnieren. Völlig auskühlen lassen, dann servieren und genießen!

    Wiener Schnitzel Rezept mit Petersilienkartoffeln
    vorherige
    Knuspriges Wiener Schnitzel mit gebackenen Kartoffeln
    Hokkaido Kürbis aus dem Ofen mit Kartoffeln
    Nächster
    Hokkaido Kürbis mit Kartoffeln, Tomaten und Kräutern aus dem Backofen
    Wiener Schnitzel Rezept mit Petersilienkartoffeln
    vorherige
    Knuspriges Wiener Schnitzel mit gebackenen Kartoffeln
    Hokkaido Kürbis aus dem Ofen mit Kartoffeln
    Nächster
    Hokkaido Kürbis mit Kartoffeln, Tomaten und Kräutern aus dem Backofen

    Hinterlasse einen Kommentar

    Share via
    Copy link