Wildschweinbraten mit Wein und Cognac

0 0
Wildschweinbraten mit Wein und Cognac

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Oder du kannst diese URL einfach kopieren und mitteilen

Zutaten

Portionen umrechnen:
1 kg Wildschweinbraten
1 mittelgroße Zwiebel, grob gehackt
2 Karotten, geschält und in Würfel geschnitten
1 Selleriestange, in Würfel geschnitten
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
3 Petersilie
1 Thymianzweig
1 großes Lorbeerblatt
6 Wacholderbeeren
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 bis 3 Tassen Rotwein wie Burgunder, Rioja oder Merlot
1 EL Rotweinessig
4 EL ungesalzene Butter
2 EL Pflanzenöl
1/2 Tasse Cognac
1 bis 2 EL rote Johannisbeere oder Traubengelee
1 bis 2 TL Kartoffel- oder Maisstärke (optional) zum Eindicken der Soße

Das Rezept markieren

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Mit diesem Wildschweinbraten-Rezept meistern Sie jedes Dinner!

  • 1 Std. und 20 Min.
  • Bedient 6
  • Leicht

Zutaten

Hinweise

Teilen

Mit der kalten Jahreszeit werden die Speisen auf Ihrem Tisch wieder deftiger. Gerade Wildfleisch eignet sich hervorragend, um den kalten Temperaturen zu trotzen. Es ist würzig, nahrhaft und dennoch zart. Sie können Ihren Wildschweinbraten mit verschiedenen, köstlichen Beilagen kombinieren und verarbeiten.

Wildschweinbraten ist ein beliebtes Gericht in waldreichen Regionen, wie zum Beispiel im Thüringer Wald, in der Rhön, Frankenwald, im Fichtelgebirge.

Das Wildschweinfleisch ist dunkelrot und gilt als sehr saftig und voller Aromen. Das Fleisch des Jungtiers wird den älteren Tieren vorgezogen. Je jünger das Tier ist, desto zarter ist auch das Fleisch. Wildschweinfleisch aus jungen Tieren können Sie wie Schweinefleisch zubereiten.

Mit diesem Rezept lernen Sie, wie Sie einen Wildschweinbraten zubereiten, der immer gelingt. Sehr wichtig dabei ist, dass das Fleisch vor der Benutzung unbedingt eingefroren wird. Das bedeutet, dass Sie mit der Zubereitung rechtzeitig planen sollten. Das Ergebnis ist absolut überzeugend.

Wenn Sie eine Wildschweinkeule verwenden, sollten Sie zunächst den Knochen entfernen. Sollte Ihren Wildschweinbraten auch sehr groß sein (ca. 4 – 4,5 kg), so sollten Sie ihn in etwa zwei gleich große Stücke teilen. Somit bekommen Sie garantiert bessere Ergebnisse.

Wildschweinbraten können Sie mit Rotkohl und Kartoffelknödeln zu einem Festtag servieren und Ihre Familie damit überraschen. Dieses Gericht steht mit Sicherheit in vielen Haushalten ganz oben auf der Speisekarte. Das dunkle Fleisch in Kombination mit dem herben Kraut, mehligen Knödeln und einer kräftigen Soße, machen dieses rustikale Gericht zum Klassiker.

Den Wildschweinbraten können Sie über Nacht marinieren oder in Buttermilch einlegen, zusammen mit den Gewürzen. Durch das Marinieren mit Wein, Essigdressings oder Apfelsaft wird das Fleisch zart und lecker.

Ob Kochanfänger oder Profi – mit diesem Rezept gelingt der saftige Wildschweinbraten garantiert!

Probieren Sie auch: Schweinefilet mit Zitronensaft und Gewürzen-eine Harmonie!

Wildschweinbraten

Schritte

1
Fertig

Fleisch marinieren

Das Fleisch marinieren. Mariniertes Fleisch, Zwiebeln, Karotten, Sellerie, Knoblauch, Kräuter-Bouquet, Wacholderbeeren sowie Salz und Pfeffer in eine große Glasschüssel geben. Gießen Sie genügend Rotwein ein, um das Fleisch zu bedecken, und fügen Sie den Essig hinzu.
Mit Plastikfolie abdecken und kühlen, je länger desto besser.
Das Fleisch aus der Marinade nehmen und mit Papiertüchern trocken tupfen.

2
Fertig

Fleisch zubereiten

2 Esslöffel Butter und Öl in einem großen Schmortopf erhitzen. Reduzieren Sie die Hitze, fügen Sie das Fleisch hinzu und von allen Seiten scharf anbraten.
Den Topf vom Herd nehmen, den Braten vorsichtig mit dem Cognac flambieren.
Fügen Sie die Marinade und alle Zutaten hinzu. Teilweise abgedeckt bei schwacher Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist.
Das Fleisch auf ein Schneidebrett legen und vor dem Schneiden 10 Minuten ruhen lassen.
Die kochende Flüssigkeit durch ein Sieb abseihen und das Gemüse aufheben. Den Strauß Kräuter wegwerfen.
Stellen Sie die Kochflüssigkeit wieder in den Schmortopf und kochen Sie sie unbedeckt bei starker Hitze, um sie um ein Drittel zu reduzieren (5 bis 7 Minuten).

3
Fertig

Für die Soße

Pürieren Sie das Gemüse und die Kochflüssigkeit in einem Mixer zu einer glatten Konsistenz.
Sie sollten eine dicke Soße mit vollem Geschmack haben. Legen Sie es in die Pfanne und erhitzen Sie es erneut. Fügen Sie das Gelee hinzu und alles gut vermischen. Abschmecken.
Um die Soße zu verdicken, können Sie ein wenig Kartoffel- oder Maisstärke in 1 Esslöffel Wasser oder Wein hinzufügen. Die restlichen 2 Esslöffel Butter unterrühren. Kochen Sie die Soße nicht über diesen Punkt hinaus.
Das Fleisch in Scheiben schneiden und auf einer Platte anrichten. Etwas Soße über das in Scheiben geschnittene Fleisch geben und den Rest in eine Sauciere verteilen.

Burger Rezept Cheeseburger selber machen
vorherige
Burger Rezept mit Käse, Rinderhack und Gewürzgurken
Birchermüsli
Nächster
Birchermüsli – eine leckere, vegane Version
Burger Rezept Cheeseburger selber machen
vorherige
Burger Rezept mit Käse, Rinderhack und Gewürzgurken
Birchermüsli
Nächster
Birchermüsli – eine leckere, vegane Version

Hinterlasse einen Kommentar

Share via
Copy link