Currysoße mit Linsen: lecker in 3 Schritten

0 0
Currysoße mit Linsen: lecker in 3 Schritten

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Adjust Servings:
2 EL Sonnenblumenöl
3 Knoblauchzehen, gehackt
2 TL frisch geriebener Ingwer
1 kleine Zwiebel fein gehackt
400 g Vollfett-Kokosmilch Dose
250 ml Hühnerbrühe
120 ml Tomatenpüree
400 g braune Linsen aus Dose, abgetropft
250 g kleine Kürbisstücke
2 Tassen Babyspinat
1/2 Tasse Cashewnüsse ungesalzen
Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack
Gewürze:
1 EL Garam Masala
2 EL Currypulver
2 TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Korianderpulver
1 TL süßes Paprikapulver
1/2 TL gemahlene Kurkuma
frische Korianderblätter zum Garnieren
Cashewkerne zum Garnieren, optional

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bekommen Sie jeden Tag neue Ideen und Vorschläge für kreative Rezepte!

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten DieRezepte.com:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

268 views
    Küche:

    Sie können diese herrliche aromatische Soße für alles verwenden, was Sie möchten.

    • 30 Min.
    • Portionen 4
    • Medium

    Ingredients

    • Gewürze:

    Richtungen

    Share

    Diese Currysoße ist in nur drei Schritten fertig und ein echtes Kinderspiel! Das Rezept ist in nur 30 Minuten fertig zum Servieren. Wenn das kein flottes Gericht ist! Sie können die Soße mit Hühnchen servieren oder sogar vegetarisch genießen. Mit einer so leckeren Soße wird alles fantastisch schmecken!

    Tipps für eine ausgezeichnete Currysoße!

    Sie können für dieses Rezept auch zerkleinerte Tomaten aus Dosen verwenden. Sie ergeben jedoch nicht die gleiche glatte Soße.

    Wenn Sie gerade keine Cashewnüsse haben, könnten Sie auch andere Nüsse verwenden. Grob gehackte Macadamianüsse oder Pistazien wären auch eine großartige Alternative.

    Sie könnten allerdings die Cashewnüsse komplett weglassen. Stattdessen können Sie die Currysoße mit Röstzwiebeln bestreuen. Diese sind eine ausgezeichnete Wahl, um Ihrem Curry etwas Textur zu verleihen.

    Die beste Gewürzmischung für eine gelungene Currysoße ist Garam Masala. Sie finden Garam Masala in großen Supermärkten. Oder Sie fragen bei einem indischen Händler nach. Dies ist eine häufig verwendete Zutat in der indischen Küche. Es riecht nach Currypulver und ist nicht scharf, wenn man es in handelsüblichen Supermärkten kauft. Wenn Sie es aber aus einem Fachgeschäft kaufen, überprüfen Sie die Schärfe vor der Verwendung. Dann passen Sie die Menge an Ihrem Geschmack an.

    Jedes Currypulver ist hier in Ordnung. Dies ist keine authentische indische Currysoße.

    In diesem Rezept dreht sich alles um die Currysoße. Also Sie können diese herrliche aromatische Soße für alles verwenden, was Sie möchten.

    Diese Currysoße ist eine absolut anpassungsfähige Soße!

    Sie könnten etwas Protein wie Huhn, Pute, Rind, Lamm oder Fisch hinzufügen. Beispielsweise schneiden Sie 500 g Hühnchen in mundgerechte Stücke. Fügen Sie dann drei Tassen gehacktes Gemüse nach Wahl hinzu.

    Zuerst sollten Sie das Fleisch kurz anbraten, dann aus der Pfanne entfernen. Fahren Sie einfach mit dem Rezept fort. Fügen Sie es später wieder hinzu, um das Garen zu beenden. Sie erhalten ein brillant schmeckendes Gericht.

    Oder verwenden Sie Garnelen. Dazu nehmen Sie gehackte Süßkartoffeln oder Gemüse für eine himmlisch leckere Mahlzeit.

    Verwenden Sie beliebige Zutaten, solange diese für die angegebene Kochzeit geeignet sind. Die Soße muss 15 Minuten köcheln, um den richtigen Geschmack und Konsistenz zu erhalten. Sie könnten also Auberginen, Zucchini, Brokkoli, Blumenkohl, Spargel, Karotten oder Pilze verwenden.

    Das Rezept ergibt etwa 3 Tassen Soße, das für etwa 4 – 5 Portionen ausreicht.

    Kosten Sie auch Simpel – Curry mit Steckrüben und Gewürzen sowie Curry Rezept: ein himmlisch leckeres Gericht

    Schritte

    1
    Erledigt

    Öl in einer tiefen Pfanne oder einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer dazugeben und 2 Minuten anbraten, bis die Zwiebel goldgelb wird.
    Fügen Sie die Gewürze hinzu und rühren Sie. Keine Sorgen, wenn es etwas trocken aussieht.

    2
    Erledigt

    Kokosmilch, Tomaten und Brühe hinzufügen und rühren, bis alles eingearbeitet ist. Linsen und Kürbis dazugeben und zum Köcheln bringen.
    Stellen Sie dann die Hitze so ein, dass es energisch köchelt. 10 Minuten köcheln lassen oder bis der Kürbis zart, aber nicht matschig ist und die Sauce eindickt.

    3
    Erledigt

    Rühren Sie dann Babyspinat unter, dann die Cashewnüsse hinzugeben. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken, je nach Geschmack anpassen.
    Auf Reis servieren und genießen.

    Karin Schmid

    Rästzwiebeln
    previous
    Röstzwiebeln – perfekt in 40 Minuten meistern
    Waldorfsalat
    next
    Waldorfsalat: 6 Portionen perfekt zubereitet
    Rästzwiebeln
    previous
    Röstzwiebeln – perfekt in 40 Minuten meistern
    Waldorfsalat
    next
    Waldorfsalat: 6 Portionen perfekt zubereitet
    Suche nach rezepte

    Füge deinen Kommentar hinzu

    Die Rezepte