Königsberger Klopse traditionell deutsch gemacht

0 0
Königsberger Klopse traditionell deutsch gemacht

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Oder du kannst diese URL einfach kopieren und mitteilen

Zutaten

Portionen umrechnen:
230g Rinderhackfleisch
230g Schweinehackfleisch
1 weißes Brötchen, eingeweicht in Wasser
1 mittelgroße Zwiebel, geschält und fein gewürfelt
2 Eier
2 EL Semmelbrösel
je 1 TL feines Meersalz und Pfeffer
1 EL Sardellenpaste (optional)
Brühe
1 L Rinderbrühe
1 mittelgroße Zwiebel, geschält und fein gewürfelt
1 Lorbeerblatt
3 Pfefferkörner
eine Prise Piment
Kaperncremesauce
3 EL Butter
2 EL Mehl
Saft einer halben Zitrone
Zucker nach Belieben
380 ml Brühe aus den Klopsen
130 ml schwere Schlagsahne
1/4 Tasse Kapern
Petersilie zum Garnieren

Das Rezept markieren

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Aus der Schatzkiste der authentischen deutschen Rezepten

  • Bedient 4
  • Leicht

Zutaten

  • Brühe

  • Kaperncremesauce

Hinweise

Teilen

Königsberger Klopse sind Fleischbällchen mit weißer Soße. Ihr Ursprung ist in der preußischen Stadt Königsberg, die nach dem Zweiten Weltkrieg Teil Polens und jetzt Russlands wurde. Seltsamerweise wurde es versucht, das Gericht mit dem neuen Namen der Stadt, Kaliningrad, umzubenennen. Es hat aber nicht geklappt und die Fleischbällchen sind immer noch als „Königsberger Klopse“ bekannt, nicht als „Kaliningrader Klopse“. Dieses Frikadellengericht ist heute in ganz Deutschland beliebt.

Da es sich um eine Hafenstadt handelt, war der Zugang zu Kapern und Sardellen leicht. Diese zwei Zutaten waren für Königsberger Klopse unerlässlich. Die Sardellen sind heutzutage optional, obwohl sie den Geschmack überhaupt nicht überwältigen. Sie verleihen ihm nur Tiefe. Mit Zitronensaft würzen und mit Kartoffeln und eingelegten Rüben servieren. Früher wurden die Fleischbällchen aus Kalbfleisch hergestellt. Heute werden sie üblicherweise mit einer 50/50-Mischung aus Schweinehackfleisch und Rindhackfleisch zubereitet.

Dieses klassische deutsche Gericht erfordert mehr Zeit und Geduld als normale Frikadellen, aber es ist die zusätzliche Mühe absolut wert. Obwohl sie ein Hauptgericht sind, lieben es viele Deutsche, die Königsberger Klopse als Vorspeise für Dinnerpartys und Familientreffen zu servieren. Und warum liebt man sie? Sie sind klein, was sie automatisch besser macht, und die Sauce, in der die Fleischbällchen liegen, ist unwiderstehlich.

Tipps

Verwenden Sie 1 Esslöffel Sardellenpaste anstelle von Filets. Das wird sich besser vermischen!

Für das authentische Rezept verwenden Sie ein Brötchen, das in zwei Esslöffel Milch eingeweicht und dann anstelle von Semmelbröseln in Stücke zerrissen wird.

Wenn Sie keine gekochten kleinen Kartoffeln haben wollen, können Sie die Königsberger Klopse auch auf Ihren Lieblingskohlenhydraten wie Kartoffelpüree, Spätzle oder Reis servieren.

Noch ein traditionelles Rezept finden Sie hier Linsensuppe mit Kassler – traditionelles Rezept aus der deutschen Küche

Königsberger Klopse

Schritte

1
Fertig

In einer großen Schüssel Rindhackfleisch und Schweinefleisch mit ausgewrungenem Brötchen, Zwiebeln, Eiern, Salz und Pfeffer mischen und kneten, bis eine glatte, homogene Mischung entsteht.
Die Semmelbrösel dazugeben und erneut kneten.
Je nach Geschmack können Sie auch Sardellenpaste hinzufügen.
Aus der Hackmischung 20 bis 24 Frikadellen formen.

2
Fertig

In einem mittelgroßen Topf Brühe, Zwiebeln und Gewürze vermengen. Zum Kochen bringen und nach Bedarf salzen.
Die Frikadellen dazugeben und 10 Minuten köcheln lassen.
Lorbeerblatt und Pfefferkörner entfernen und weitere 10 Minuten köcheln lassen.
Nehmen Sie die Fleischbällchen heraus und bedecken Sie sie mit Folie, um sie warm zu halten.

3
Fertig

Butter in einem mittelgroßen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Mehl vorsichtig unterrühren.
Die Brühe verquirlen, dabei mit einer kleinen Menge beginnen und den Rest nach und nach hinzufügen. Fügen Sie abgetropften Kapern und Sahne hinzu und achten Sie darauf, dass die Sauce nicht wieder zum Kochen kommt. Mit Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Frikadellen in die Sauce geben und mit Petersilie garnieren. Mit Salzkartoffeln, Butter, Meersalz und Petersilie servieren.

Anna Fuchs

Vanillekipferl
vorherige
Traditionelle österreichische Vanillekipferl
Kartoffelpuffer
Nächster
Traditionelle Kartoffelpuffer ohne viel Aufwand
Vanillekipferl
vorherige
Traditionelle österreichische Vanillekipferl
Kartoffelpuffer
Nächster
Traditionelle Kartoffelpuffer ohne viel Aufwand

Hinterlasse einen Kommentar

Share via
Copy link