Tiramisu: leckeres Rezept für das klassische italienische Dessert

  • Home
  • Desserte
  • Tiramisu: leckeres Rezept für das klassische italienische Dessert
0 0
Tiramisu: leckeres Rezept für das klassische italienische Dessert

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Or you can just copy and share this url

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bekommen Sie jeden Tag neue Ideen und Vorschläge für kreative Rezepte!

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten DieRezepte.com:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Küche:

Löffelbiscuits, getaucht in Espresso und Marsala Wein, mit feiner Mascarponecreme

  • 35 Minuten
  • Portionen 8
  • Einfach

Ingredients

Richtungen

Share

Wer mag nicht Tiramisu? Das klassische italienische Dessert haben Sie zweifellos schon einmal gekostet. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie es zu Hause zubereiten und damit Ihre Familie überraschen können!

Tiramisu: ein traumhaftes Dessert aus der italienischen Küche

Wenn man Tiramisu selber macht, weiß man Bescheid, dass das Dessert keine versteckte Zusatzstoffe beinhaltet. Außerdem ist die Zubereitung relativ leicht und macht recht Spaß. Probieren Sie unser Rezept selber aus, um sich zu überzeugen! Dabei taucht man zuerst die Löffelbiscuits in eine Mischung von Espresso und italienischem Süßwein – normalerweise Marsala.

Aber das Dessert lässt sich auch alkoholfrei zubereiten, falls es auch für Kinder ist – ein passendes Rezept finden Sie hier. Danach legt man die Biscuits nebeneinander in eine flache Dessertform und bestreicht sie mit feiner Mascarponecreme. Folgt noch eine Schicht Biscuits und dann wieder Creme – bis die Form voll wird. Dann bestäubt man das Desssert mit Kakaopulver und stellt es in den Kühlschrank für mindestens 3 Stunden ziehen. Das fertige Tiramisu schmeckt am besten leicht gekühlt und mit einer Tasse starken Espresso.

Hoffentlich gefällt Ihnen unser Rezept für das klassische italienische Dessert sehr gut. Nach Möglichkeit verzichten Sie nicht auf den Marsala Wein, weil er das Tiramisu wunderbar aromatisch macht. Nach Wunsch können Sie auch das Rezept für die traditionellen italienischen Mandelkekse – Cantuccini, selber ausprobieren! Außerdem bieten wir Ihnen ein alternatives, aber auch sehr leckeres Rezept für das saftige Dessert ohne Eier an – für diejenigen, die unter Eierallergie leiden. Lassen Sie sich begeistern und viel Spaß beim Nachmachen!

Tipps und Tricks bei der Zubereitung von Tiramisu

Oben haben wir die Zubereitung von Tiramisu kurz beschrieben. Doch es gibt einige Geheimnisse für die Zubereitung des italienischen Klassikers, damit alles klappt. Sonst kann der Hobby-Koch schnell eine Enttäuschung erleben. Wenn zum Beispiel die Mascarpone-Creme nicht fest wird oder die in den Kaffee getunkten Löffelbiscuits matschig werden, sieht die süße Versuchung überhaupt nicht so gut aus, wie sie sein sollte. Also, was lässt sich machen?

An erster Stelle verwenden Sie für das Dessert ganz frische Eier, am besten Bio-Qualität. Die Eier könnten Sie über Dampf aufschlagen. So verringern Sie einerseits die Gefahr vor Salmonelle, andererseits wird das Tiramisu noch cremiger. Um die Konsistenz der Creme zusätzlich zu verbessern, empfehlen wir Ihnen, die Eiweiße extra aufzuschlagen.

Außerdem sollten Sie die Löffelbiscuits nacheinander mithilfe eines kleines Löffels mit den Espresso beträufeln.Eintauchen geht auch, doch muss wirklich schnell sein, damit die Biscuts am Ende nicht zu einem „Brei“ werden. In dieser Hinsicht ist Beträufeln eigentlich die bessere Variante, damit die Kekse saftig genug, aber immer noch fest sind.

Damit die Creme garantiert fest wird, können Sie dazu ein wenig Gelatine geben. Wichtig ist auch, das Tiramisu für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank zu stellen, damit es gut zieht. Und wenn Sie auch Gelatine hinzugeben, wären die Stücke beim Servieren einfach perfekt! Alternativ lässt sich das Tiramisu auch in Dessertgläsern schichten, für einige Stunden kalt stellen und dann servieren. Außerdem lässt sich das Dessert in Glas auf viele verschiedene Weisen dekorieren! 🙂

Falls Sie sich ein kalorienärmeres Tiramisu wünschen, können Sie den Mascarpone mit griechischem Joghurt ersetzen. Guten Appetit!

Schritte

1
Erledigt

Mascarponecreme zubereiten

Erstens die Eigelbe mit dem Zucker für etwa 5 Minuten cremig schlagen - mithilfe des Schneebesens oder des Handrührgeräts. Den Mascarpone löffelweise unterrühren und die geriebene Zitronenschale hinzufügen.

2
Erledigt

Das Dessert schichten

Als Nächstes die Hälfte der Löffelbiscuits nebeneinander in eine flache Dessertform (etwa 25 x 18 cm) legen. Den Espresso mit dem Marsala Wein mischen und die Hälfte über die Biscuits träufeln. Dann die Kekse mit der Hälfte der fertigen Mascarponecreme bestreichen. Die übrigen Biscuits darauf verteilen, mit der Rest der Espresso-Wein-Mischung beträufeln und wieder Mascarponecreme darauf streichen.

3
Erledigt

Das Tiramisu kalt stellen, mit Kakao bestäuben und servieren

Das fertige Tiramisu für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit Kakaopulver bestäuben. Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

Spaghetti Carbonara Rezept
previous
Spaghetti Carbonara selber zubereiten: klassiches Rezept
vegane Pancakes schnelles Rezept
next
Pancakes vegan – einfaches Rezept ohne Milch und Eier
Spaghetti Carbonara Rezept
previous
Spaghetti Carbonara selber zubereiten: klassiches Rezept
vegane Pancakes schnelles Rezept
next
Pancakes vegan – einfaches Rezept ohne Milch und Eier
Suche nach rezepte

Füge deinen Kommentar hinzu

Die Rezepte