Baguette Rezept: 12 Portionen – genial

0 0
Baguette Rezept: 12 Portionen – genial

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Or you can just copy and share this url

Zutaten

Adjust Servings:
500 g Allzweckmehl
360 g Wasser
2 TL Salz
1 TL Instant-Hefe
1 EL Honig

Bookmark this recipe

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bekommen Sie jeden Tag neue Ideen und Vorschläge für kreative Rezepte!

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten DieRezepte.com:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

Küche:

Den Baguette-Teig mischen, dehnen und falten, denn Übung macht wirklich den Meister!

  • 1 Std.
  • Portionen 12
  • Medium

Ingredients

Richtungen

Share

Es geht nichts über ein frisch zubereitetes französisches Baguette Rezept zum Frühstück. Und warum auch nicht zu jeder Mahlzeit. Außen knusprig mit einer wunderschön gebackenen Kruste, innen butterweich und köstlich! Servieren Sie es mit etwas Butter und Sie werden glücklich!

Ein Baguette Rezept zu meistern, braucht wirklich viel Übung!

Um ein gelungenes Baguette Rezept zuzubereiten, brauchen Sie tatsächlich viele Stunden an Mixen, Kneten und Backen. Vielleicht liegt es daran, dass Ihre Brotbackkunst noch einige Zeit dauern würde, bis Sie das perfekte Baguette kreieren. Wenn Ihnen auch die Erfahrung fehlt, finden Sie hier hilfreiche Tipps, die das Aussehen und den Geschmack Ihres Baguettes beeinflussen können.

Woraus besteht ein Baguette Rezept?

Ein traditionelles französisches Baguette-Rezept beansprucht Mehl, Wasser, Hefe und Salz. Es ist faszinierend, wie aus nur vier einfachen Zutaten ein wunderschönes, aromatisches und knuspriges Brot entsteht. Dabei schaffen es verschiedene Bäcker mit den gleichen Zutaten Baguettes herzustellen, die sich voneinander unterscheiden.

Früher war das Backen von Brot mit natürlichem Sauerteig die Regel für die französischen Bäcker. Später wurde eine Mischung aus natürlichem Sauerteig und Backhefe eingesetzt. In letzter Zeit wechseln viele zur Verwendung von Backhefe, da ein natürlicher Sauerteig mehr Arbeit erfordert.

Andere Faktoren, die das Aussehen und den Geschmack eines Baguettes bestimmen, ist vor allem auf das angewandte Verfahren zurückzuführen. Sie können den Teig mit warmem Wasser schnell aufgehen lassen. Allerdings sorgt die Verlangsamung des Fermentationsprozesses für ein komplexes Aroma und einen besseren Geschmack. Wie Sie also den Teig fermentieren und wie lange Sie ihn ruhen lassen, wie Sie ihn formen, ritzen und backen – all dies ist entscheidend für das Aussehen und den Geschmack des Endprodukts.

Dieses Baguette Rezept verwendet Backhefe und etwas Honig. Das wichtigste Utensil für ein wohlschmeckendes Baguette ist allerdings den Backstein. Wenn Sie aber keinen haben, backen Sie das Brot auf ein Backblech.

Den Teig mischen, dehnen und falten, denn Übung macht wirklich den Meister! Enfach das perfekte Baguette Rezept!

Es ist eine Empfehlung, die Zutaten mit einer Küchenwaage abzumessen. Die Tassen-Messungen sind manchmal ungenau und Ihre Ergebnisse können sich stark unterscheiden. Einfach dieses tolle Baguette Rezept wagen und genießen!

Noch mehr Brot-Rezepte? Hier Rogenbrot mit nur 1 Std. Backzeit – toll sowie Sauerteigbrot: lecker aus nur 5 Zutaten

Schritte

1
Erledigt

Wasser und Hefe in einer Schüssel mischen, dann die restlichen Zutaten hinzugeben. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und ruhen lassen.
Lassen Sie den Teig einige Male dehnen und falten, dabei drehen Sie den Teig jedes Mal auf den Kopf. Decken Sie die Schüssel mit Plastikfolie ab und stellen Sie sie über Nacht in den Kühlschrank.

2
Erledigt

Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche wenden und in 3 gleiche Teile teilen. Formen Sie den gleichen Teilen zu Rollen und lassen Sie sie zugedeckt bis zu 60 Minuten ruhen.
Heizen Ihren Ofen auf 260 Grad C vor. Stellen Sie einen Backstein in der oberen Hälfte des Ofens und eine mit heißem Wasser gefüllten Form auf dem unteren Rost.

3
Erledigt

Dehnen Sie jede Teigrolle leicht und falten Sie es zu einem Zylinder, dabei sollten Sie die Nähte versiegeln. Rollen Sie die Zylinder mit Ihren Händen und dehnen Sie sie vorsichtig auf die gewünschte Länge, etwa 35 cml.
Mit der Naht nach oben auf einem leicht bemehlten Tuch legen. Zugedeckt bei Raumtemperatur etwa 30-60 Minuten gehen lassen oder bis der Teig genügend aufgegangen ist.

4
Erledigt

Die Baguettes mit der Naht nach unten auf ein Stück Pergamentpapier legen und überschüssiges Mehl abstauben. Mit einem scharfen Messer oder einer Rasierklinge einige Rillen in jedes Baguette machen. Verwenden Sie beim Ritzen eine schnelle und feste Bewegung, um schöne und saubere Schnitte zu gewährleisten.

5
Erledigt

Öffnen Sie den Ofen und schieben Sie die Baguettes auf den Backstein. Wenn Sie keinen Backstein haben, lassen Sie sie auf dem Backblech backen. Schließen Sie den Ofen und reduzieren Sie die Temperatur auf 240, dann ca. 15 Minuten backen.
Entfernen Sie die Wasserpfanne, drehen Sie die Baguettes, senken Sie die Temperatur auf 200 Grad und backen Sie weitere 15 Minuten oder bis sie goldbraun sind.

Marie Jung

Weiße Bohnen Chili servieren
previous
Weiße Bohnen Chili: genial 8 Portionen
Chips selber machen
next
Chips selber machen: toll aus 3 Zutaten
Weiße Bohnen Chili servieren
previous
Weiße Bohnen Chili: genial 8 Portionen
Chips selber machen
next
Chips selber machen: toll aus 3 Zutaten
Suche nach rezepte

Füge deinen Kommentar hinzu

Die Rezepte