Gesunde Desserts: versunkener Apfelkuchen vegan

0 0
Gesunde Desserts: versunkener Apfelkuchen vegan

Teile es in deinem sozialen Netzwerk:

Oder du kannst diese URL einfach kopieren und mitteilen

Zutaten

Portionen umrechnen:
5-6 säuerliche Äpfel, rot (z.B. Sorte Elstar)
160g Apfelmark (ungesüβtes Apfelmus)
300g Dinkelmehl (Type 360)
160 ml Nuss- oder Pflanzenmilch (z.B. Reis-Mandelmilch)
120g Rohrzucker
100g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen
1 Orange, mittelgroβ
1 Päckchen Backpulver
1 Teelöffel Zimt, gemahlen
etwas Kokosöl zum Einfetten

Das Rezept markieren

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

5083 views

    Schmackhafter und aromatischer Apfelkuchen ohne Butter, Milch oder Eier

    • 55 Minuten
    • Bedient 8
    • Leicht

    Zutaten

    Hinweise

    Teilen

    Sind Sie schon einmal mit der veganen Küche in Berührung gekommen? Wenn nein, sind Sie hier richtig! In diesem Beitrag bieten wir Ihnen ein herrliches Rezept für gesundes low carb Dessert an – versunkener Apfelkuchen vegan! Sogar wenn Sie kein Anhänger dieser Art Ernährung sind, lohnt es sich unseren Vorschlag selber auszuprobieren. Wegen des Verzichts aller Zutaten tierischer Herkunft sind die veganen Gerichte auch kalorienärmer – einfach ideal für all diejenigen, die auf eine Diät sind. Und vielleicht sind Sie auch neugierig, wie sich der traditionelle Apfelkuchen ohne Eier, Butter oder Milch zubereiten lässt? In Wirklichkeit stellt die vegane Küche viele spannende Alternativen und Ersatzmöglichkeiten dar. Auf diese Weise gibt sie Ihnen die Möglichkeit, Ihre Lieblingsspeisen und –desserts zu kochen, ohne auf etwas zu verzichten. Und am Ende ist das Ergebnis nicht nur genauso lecker, sonder auch kalorienärmer und gesünder. Probieren Sie unser Rezept für versunkenen Apfelkuchen aus, um sich zu überzeugen!

    Ein versunkener Apfelkuchen vegan ist eine tolle Idee für diejenigen, die das klassische Gebäck mal anders zubereiten wollen. Dabei verwendet man statt Milch tierischer Herkunft Nuss- oder Pflanzenmilch, und die Butter ersetzt man durch etwas Kokosfett. Zum Teig fügt man auch etwas gemahlenen Zimt hinzu, was diesen wunderbar aromatisch macht.

    Wir hoffen, dass unser versunkener Apfelkuchen vegan Ihnen gefällt! Dabei können Sie nach Wunsch auch dieses Rezept für saftigen veganen Apfelkuchen mit Streuseln ausprobieren. Viel Spaß beim Backen!

    versunkener Apfelkuchen vegan gesundes Rezept

    Schritte

    1
    Fertig

    Den Kuchenteig zubereiten

    Erstens sollten Sie den Kuchenteig zubereiten. Vermengen Sie in einer kleinen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver. Nehmen Sie eine groβe Rührschüssel und vermischen Sie darin den Zucker mit dem Apfelmus, Zimt, den Nüssen und der Milch. Sieben Sie die Mehlmischung darüber und verrühren Sie alles mit dem Knethacken des Handrührgeräts oder per Hand zum einen homogenen, elastischen Teig.

    2
    Fertig

    Die Springform mit etwas Kokosöl einfetten

    Nehmen Sie nächstens eine 26-er Springform und fetten Sie den Boden mit etwas Kokosöl ein. Füllen Sie den fertigen Teig hinein, und stellen Sie den Backofen auf 180 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen.

    3
    Fertig

    Die Äpfel waschen, schälen und in Viertel schneiden

    Der nächste Schritt ist, die Äpfel unter flieβendem Wasser gründlich abzuwaschen. Dabei eignet sich die sorte Elstar für unser Rezept am besten, weil sie dem fertigen Gebäck eine angenehme, säuerliche Note verleihen würde. Schälen Sie die Früchte, schneiden Sie diese in Viertel und entfernen Sie das Kerngehäuse. Danach sollten Sie die Apfelstückchen mit einem scharfen Messer der Länge nach einschneiden, sodass feine Rillen entstehen.

    4
    Fertig

    Die Orange auspressen und die Apfelstückchen im Saft wenden

    Waschen Sie nächstens die Orange mit lauwarmem Wasser und schneiden Sie diese in Hälften. Pressen Sie die eine Hälfte in einer Schüssel aus, und wenden Sie die Apfelviertel kurz im Saft. Legen Sie dann die Stückchen nebeneinander auf den Teig und drücken Sie diese mit den Fingern hinunter, um sie gut auf dem Kuchen zu befestigen. Jetzt ist Ihr veganer versunkener Apfelkuchen fast fertig, es bleibt nur, ihn zu backen!

    5
    Fertig

    Den Kuchen backen

    Stellen Sie die Springform auf die mittlere Schiene in den vorgeheizten Ofen und backen Sie den Kuchen etwa 30-35 Minuten bei 180 Grad, bis er angenehm goldbraun wird. Bevor Sie das Gebäck aus dem Ofen nehmen, machen Sie die Stäbchenprobe, um sicher zu sein, dass es fertig ist. Falls Sie bemerken, dass der Apfelkuchen oben zu dunkel wird, legen Sie ein Blatt Backpapier darüber, oder stellen Sie einfach die Springform auf die unterste Schiene.

    6
    Fertig

    Das fertige Gebäck servieren und genieβen

    Nachdem Sie den Kuchen schon aus dem Kuchen genommen haben, lassen Sie ihn in der Form für mindestens 20 Minuten auskühlen. Dann lösen Sie das Gebäck vorsichtig aus der Form, indem Sie sich mit einem Messer oder Spatel helfen, und stellen Sie es auf eine Platte. Der fetige Kuchen lässt sich in 8-10 Stücke schneiden. Servieren Sie garniert mit ein paar frischen Apfelscheiben, Orangenstückchen oder einem Klecks Cashew- oder Sojasahne. Dazu passt eine dampfende Tasse Kaffe oder Tee, und auch ein Glas Wein. Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

    schönes Abendessen gebratenes Putenfleisch
    vorherige
    Schönes Abendessen: Putenfilet mit frischen Gewürzen
    gesunde gemüsepfanne
    Nächster
    Gesunde Gemüsepfanne mit süß-saure Sauce und Shrimp
    schönes Abendessen gebratenes Putenfleisch
    vorherige
    Schönes Abendessen: Putenfilet mit frischen Gewürzen
    gesunde gemüsepfanne
    Nächster
    Gesunde Gemüsepfanne mit süß-saure Sauce und Shrimp

    Hinterlasse einen Kommentar

    Share via
    Copy link